Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 2.865 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Themen zu aktuellen Geschehnissen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Marshi ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2014 20:50
#21 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Frage: wird es in Deutschland wirklich immer schlimmer oder kommt es einem nur so vor, weil sich die Medien auf alles sofort stürzen und es bis zum Letzten ausschlachten.
Was auf jeden Fall schlimm geworden ist, ist die Intoleranz der Menschen. Viele sind sich selbst der Nächste und vermuten hinter allem was sie nicht kennen Schlimmes. Ich bin ein Kind der 60er (geboren 1953) und bin für die Rechte der Menschen auf die Straße gegangen. Egal ob diese Menschen rot, weiß, schwarz, katholisch, evangelisch, muslemisch sind. Heute protestieren die Menschen leider nur noch, wenn in ihrem persönlischen Umfeld etwas Neues für sie Unbekanntes kommt. Setzt Euch alle mit Euren Mitmenschen (auch Flüchtlingen) auseinander, geht auf sie zu und ihr werdet merken sie beißen nicht, sie wollen nur spielen.
Mein Vater (ein bekannter Bremer Kriminalkommissar) hat mich zu dieser Toleranz erzogen, die ich Gott sei Dank auch an meine Söhne weiter geben konnte und diese leben diese Toleranz in ihrem Arbeitsbereich (Sozialarbeit) und Privatbereich (Fußballtrainer bei Werder Bremen Inklusion). Wir sind alle bis heute dafür reich belohnt worden. "Schwarze Schafe" wird es immer geben, aber sie sollten nicht auf Ausländer reduziert werden.
Viele Deutsche haben genug Dreck am Stecken und haben aus unserer deutschen Vergangenheit nicht gelernt.
Leute übt Toleranz. Auch Ihr könntet mal in die Verlegenheit kommen Flüchtling zu sein und möchtet ihr dann von Euren Nachbarn so behandelt werden wie in der Rekumer Straße, wo die Polizei die Bewohner des Flüchtlingsheimes vor den Anwohnern beschützen muß und nicht wie immer erzählt wird umgekehrt die Anwohner vor den Bewohnern.

patata Online

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 65.955
Punkte: 124.668

30.11.2014 00:27
#22 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Ich glaube schon, dass es immer schlimmer wird: Vor 20-30 Jahren war ich regelmäßig jedes Wichenende bis in den frühen Morgen unterwegs. Weder mir noch irgendjemandem in meinem Umfeld ist jemals irgendwo Kriminalität entgegengeschlagen.
Es ist doch nicht normal, dass man nachts aus der Kneipe kommt und nach 500m unvermittelt niedergeschlagen wird. Ohne irgendeine Absicht. Nur im Krawall zu machen. Oder in der Stammdisco meiner Kids, wurde Reizgas versrüht, eine Woche der Eingangsbereich angezündet...
Die Täter werden geschnappt, erennungsdienstlich behandelt und zack, dürfen sie wieder gehen...
Das war doch früher nicht so.
Bin mir sicher, dass die Gewaltbereitschaft immer größer wird und es ist doch nunmal nicht von der Hand zu weisen, dass ein Großteil der Täter Ausländer sind (und glaubt mir: Ich habe wahrlich nichts gegen Ausländer, genauso wie ich nichts gegen Deutsche haben, die sich normal verhalten!)

Es grüßt der Wattwurm

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 65.643
Punkte: 88.001

30.11.2014 20:46
#23 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Zitat von Marshi im Beitrag #21
Frage: wird es in Deutschland wirklich immer schlimmer oder kommt es einem nur so vor, weil sich die Medien auf alles sofort stürzen und es bis zum Letzten ausschlachten.
Was auf jeden Fall schlimm geworden ist, ist die Intoleranz der Menschen. Viele sind sich selbst der Nächste und vermuten hinter allem was sie nicht kennen Schlimmes. Ich bin ein Kind der 60er (geboren 1953) und bin für die Rechte der Menschen auf die Straße gegangen. Egal ob diese Menschen rot, weiß, schwarz, katholisch, evangelisch, muslemisch sind. Heute protestieren die Menschen leider nur noch, wenn in ihrem persönlischen Umfeld etwas Neues für sie Unbekanntes kommt. Setzt Euch alle mit Euren Mitmenschen (auch Flüchtlingen) auseinander, geht auf sie zu und ihr werdet merken sie beißen nicht, sie wollen nur spielen.
Mein Vater (ein bekannter Bremer Kriminalkommissar) hat mich zu dieser Toleranz erzogen, die ich Gott sei Dank auch an meine Söhne weiter geben konnte und diese leben diese Toleranz in ihrem Arbeitsbereich (Sozialarbeit) und Privatbereich (Fußballtrainer bei Werder Bremen Inklusion). Wir sind alle bis heute dafür reich belohnt worden. "Schwarze Schafe" wird es immer geben, aber sie sollten nicht auf Ausländer reduziert werden.
Viele Deutsche haben genug Dreck am Stecken und haben aus unserer deutschen Vergangenheit nicht gelernt.
Leute übt Toleranz. Auch Ihr könntet mal in die Verlegenheit kommen Flüchtling zu sein und möchtet ihr dann von Euren Nachbarn so behandelt werden wie in der Rekumer Straße, wo die Polizei die Bewohner des Flüchtlingsheimes vor den Anwohnern beschützen muß und nicht wie immer erzählt wird umgekehrt die Anwohner vor den Bewohnern.


Aus meiner Sicht ein sehr guter Beitrag, Marshi`s Vater könnte in meinem Alter sein, wären wir uns begegnet, hätten wir uns sicherlich angefreundet, Toleranz spielte auch bei der Erziehung unserer Töchter eine ganz große Rolle!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.12.2014 19:59
#24 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Toleranz gegenüber allen unseren Mitmenschen ist auch mir sehr wichtig. Nur leider ist was die ansteigende Kriminalität angeht, gestern nicht mit heute zu vergleichen.
Nein und es sind nicht immer nur die Ausländer oder Bürger mit Migrationshintergrund, die an Straftaten in Deutschland beteiligt sind... Ich wohne in der Stadt mit der höchsten Kriminalitätsrate Deutschlands, nämlich in Frankfurt/Main und nein, ich wohne nicht in einem sozialen Brennpunkt aber wir hatten bis vor ca. drei Jahren keine Drogendealer direkt vor der Haustür, die übrigens Deutsche sind... Sicherlich wird durch die Medien viel hochgespielt aber auch viel aufgedeckt...So z.B. im Fall Tugce... Wäre das Beweisvideo nicht veröffentlicht worden und hätte man seitens der Medien und sozialen Netzwerke nicht so viel Druck gemacht, hätten sich die zwei Mädels, die Tugce beschützen wollte heute nicht bei der Polizei gemeldet, da sie der Meinung waren, dass ihre Aussage nicht wichtig sein würde.
Was Demonstrationen anbelangt, so sieht es hier in FFM wohl auch etwas anders aus... Hier gehen die Menschen nicht aus eigenem Interesse auf die Strasse sondern demonstrieren für Menschenrechte und gegen Gewalt, Intoleranz, Bankenmacht etc. Leider werden diese Demos nur allzuoft von gewalttätigen Gruppierungen unterschiedlicher Richtungen massiv gestört, was ein sehr hohes Polizeiaufgebot fordert. Ich würde heutzutage an keiner Demo mehr teilnehmen aus Angst, vor Gewalttätigkeiten. Als gebürtige Berlinerin sind mir die 60er und 70er Demos absolut nicht fremd...Nur war der Tenor damals ein ganz anderer... Da gings um die Studentenbewegungen und den Vietnamkrieg, Shahbesuch etc. Heute geht es um Menschen, die in unserem Land zu wenig verdienen und um Banken die sich immer höhere Paläste bauen, aus Geldern die mehr als schmutzig sind... Auch dieses Thema fällt übrigens mit in die Kriminalstatistik des BKA... Auch bei Tugces Tod hat es eine grosse ruhige Demo in Form einer Mahnwache gegeben und siehe da es geht doch... Da haben nämlich ganz viele verschiedene Nationen mit ihren verschiedenen Religionen einträchtig zusammengestanden und vor dem Klinikum in Offenbach getrauert.... Die Hoffnung stirbt zuletzt!!

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 17.791
Punkte: 10.572

01.12.2014 21:16
#25 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Nichts gegen den Beitrag von Marshi, finde auch die Erziehung bezüglich Marshi Ok.
Nur muss ich mich bei diesem beitrag fragen, " Wie groß soll die Toleranz denn sein die man ausüben soll.
Doch bestimmt nicht wie das Bibelzitat,"haut Dir einer auf die Backe, so halte ihm die Andere Backe auch noch hin.
Ich meine hier hört für mich die Toleranz auf.

Vor zwei Jahren kam ich abends aus dem Stadion und in einem Querweg kamen mir zwei Burschen entgegen die man nach dem Aussehen als nicht besonders freundlich einstufen konnte.da ich auch gerade kein leichtgewicht und von stattlicher Figur bin ging ich denen entspannt entgegen und ließ meine innere Unruhe nicht anmerken und schaute ihnen genau ins Gesicht.Ob sie mir meine innerliche anspannung angesehen haben weiß ich nicht, aber seit diesem Abend vermeide ich abendliche Ausgänge soweit wie es geht. Sollte sich das mal nicht vermeiden lassen und ich müßte noch Abends irgendwo in die Stadt, habe ich eine Waffe dabei
und würde sie auch bei Gefahr einsetzen.Von einer früheren tätigkeit bin ich befugt das ich eine Waffe bei mir führen darf.

Also ich frage mich bei den ganzen Beiträgen hier,"Wie weitgeht Toleranz, und wann fängt Intoleranz an.
Eine Antwort habe ich darauf noch nicht gefunden.
Ich persönlich bin der Meinung das man das von Fall zu Fall und nicht pauschal beantworten kann.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

patata Online

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 65.955
Punkte: 124.668

01.12.2014 22:04
#26 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Auch ich möchte keine Kriminellen in meiner näheren Umgebung wohnen haben, wobei mir die Nationalität völlig egal ist...

Ich toleriere jeden und alles, was nicht Leib und Seele anderer gefährdet.

Es grüßt der Wattwurm

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 65.643
Punkte: 88.001

01.12.2014 22:27
#27 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Zur Frage, wie weit Toleranz gehen sollte und wo Intoleranz anfängt:

Richtig, eine starre Grenze gibt es dort einfach nicht, man kann mehr, aber auch weniger tolerieren.
Nur um tolerant zu sein, brauche ich aber keine Waffe.
Denn natürlich ist jegliche Art von Gewalt nicht zu tolerieren, egal, ob sich die Gewalt gegen mich oder aber andere richtet!!!

Was nur Moni`s Problem in Bremen betrifft, kann ich nur sagen, daß ich da einiges nicht verstehe.
Zunächst wird von "auffällig gewordenen" jugendlichen Flüchtlingen geschrieben, die dort untergebracht werden sollen, dann heißt es, daß 15 dieser Jugendlichen durch "schwere Straftaten" aufgefallen seien.
(Bleibt auch hier die Frage, was schwere Straftaten sind und was minderschwere!
Nun, Jugendliche kann man doch im Schnellverfahren aburteilen und hinter Gitter bringen, das Problem ist doch dann erst einmal gelöst!
Also nochmals, was dort abläuft ist für Außenstehende völlig unverständlich!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

Marshi ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2014 22:29
#28 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Mein Dank an Distel. Er ist glaub ich der Einzige der verstanden hat, was ich meine.

Einigen, die sich an diesem Thema mit Beiträgen beteiligt haben, würde ich empfehlen auf eine einsme Insel zu ziehen. Dort brauchen sie dann keine Angst vor dem "bösen" Nachbarn zu haben.

Ich würde auch die andere Backe hinhalten und Waffenbesitz verurteile ich grundsätzlich.

Dies war mein letzter Beitrag zu diesem Thema, da ich gemerkt habe, daß diese Diskussion zu nichts führt.

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.162
Punkte: 15.800

02.12.2014 12:47
#29 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Zitat von Distel im Beitrag #27
Zur Frage, wie weit Toleranz gehen sollte und wo Intoleranz anfängt:

Richtig, eine starre Grenze gibt es dort einfach nicht, man kann mehr, aber auch weniger tolerieren.
Nur um tolerant zu sein, brauche ich aber keine Waffe.
Denn natürlich ist jegliche Art von Gewalt nicht zu tolerieren, egal, ob sich die Gewalt gegen mich oder aber andere richtet!!!

Was nur Moni`s Problem in Bremen betrifft, kann ich nur sagen, daß ich da einiges nicht verstehe.
Zunächst wird von "auffällig gewordenen" jugendlichen Flüchtlingen geschrieben, die dort untergebracht werden sollen, dann heißt es, daß 15 dieser Jugendlichen durch "schwere Straftaten" aufgefallen seien.
(Bleibt auch hier die Frage, was schwere Straftaten sind und was minderschwere!
Nun, Jugendliche kann man doch im Schnellverfahren aburteilen und hinter Gitter bringen, das Problem ist doch dann erst einmal gelöst!
Also nochmals, was dort abläuft ist für Außenstehende völlig unverständlich!


Zunächst.........ist es nicht MEIN Problem ,es geht hier um die Ängste und Sorgen der Anwohner in Farge !

Ja es geht um "auffällig gewordene Jugendliche" UND um schwerere Strafttaten die Messerstecherein beinhalten , die Palette deren Vergehen ist lang.
Aburteilen ist derzeit nicht möglich , da ALLE ausversehen Ihre Papiere "verloren". Somit ist eine Abschiebung gar nicht möglich - keiner weiß woher sie genau kommen und vor allem ........keiner kennt das genaue Alter. Evtl. ist der ein oder andere schon seit fünf Jahren 16. Keine Ahnung.

Wie auch immer ..........hier geht es NICHT um Rassismus , Toleranz oder Intoleranz. Es geht um Politik.

Hoffen wir mal das Beste !

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

silbersurfer Offline




Beiträge: 115
Punkte: 221

05.12.2014 17:59
#30 RE: Kriminelle Flüchtlinge die keine will .....kommen zu uns Zitat · antworten

Zitat von Marshi im Beitrag #28
Mein Dank an Distel. Er ist glaub ich der Einzige der verstanden hat, was ich meine.
Dies war mein letzter Beitrag zu diesem Thema, da ich gemerkt habe, daß diese Diskussion zu nichts führt.


Marshi, Zu welchem Ergebnis soll diese Diskussion Deiner Meinung nach führen ? Erkläre mir bitte, was Du dazu meinst. Danke

Sibersurfer

edit: Wir sind nun mal ein Einwanderungsland. Da hilft bloß Verständnis und Akzeptanz. Aaaber, wenn Zugereiste sich nicht an unsere
Regeln halten, sorry, dann gehören sie, aus welchem Grund auch immer, nicht in unsere Gesellschaft, weil sie nicht bereit sind,
hier integriert zu werden.

-----------------------------------------------

Die Weisheit eines Menschen mißt man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.
- George Bernard Shaw-

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor