Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 631 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Themen zu aktuellen Geschehnissen
Seiten 1 | 2
Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 17.755
Punkte: 10.422

24.09.2013 15:35
#1 Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Hallo Leute,

Ich wundere mich schon die ganze Zeit das bisher kein Wörtchen über die Bundestagswahlen hier geschrieben worden ist.
Seid Ihr alle so verärgert über den Wahlausgang? oder seid ihr alle nich wählen gegangen?das will ich doch nicht hoffen.

Nachdem ja feststeht, das unser Angie" haushoch gegen alle Erwartungen"mit 41,5 % gewonnen hat, sollte man meinen das sie strahlen müßte über alle vier Backen.
Nein das Gegenteil ist der fall, von Tag zu Tag beobachte ich, das die Sorgenfalten inj Ihrem gesicht immer größer werden.

Nachdem ihr, "ach so geliebter Partner" mit 4,8 % die Segel streichen musste steht sie jetzt allein mit ihrer Schwesterpartei der CSU allein auf weiter Flur ohne Regierung da.Eine erste leise Anfrage bei dem großen Bruder" der SPD" scheiterte. Die SPD ist sich da noch nicht einig ob sie in die Koalitionsgesräche gehen soll oder nicht. Dies wird erst am Freitag in einem SPD Konvent entschieden, da innerhalb der Partei Stimmen laut werden die besagen, das sie in die Opposition gehn wollen. Das wäre für Deutschland fatal. Wir können uns schon aus Gründen der Europapolitik nicht erlauben bei den kommenden Verhandlungen
ohne eine Regierung in diese Verhandlungen zu gehen.
Bleibt jetzt noch die Frage offen, wie sich die Grünen bei Anfrage von der Bundeskanzlerin," zwecks einer Regierungsbildung"verhalten.Da sie sich nach Stimmenverluste neu aufstellen wollen,"Trittin schon zurückgetreten Parteivorstand neu wählen ectr,"gehe ich mal davon aus das sich die Grünen an einer Regierung unter Merkel nicht beteiligen.Ob es so ist, werden wir die nächsten Tage erleben.Und da hat Seehofer ja auch noch ein Wörtchen mitzureden, der gegen eine Beteiligung der Grünen ist.
Beste Lösung wäre für mich, das die SPD erstmal in einer große Koalition mit am Ball ist. Sollten sich Schwierigkeiten in Bezug auf Ihre Themen die sie sich auf die Fahne geschrieben haben" bekommen, indem sie sich bei Themen nicht einigen können, kann man immer die Regierung noch platzen lassen und zu Neuwahlen aufrufen.
Aber erst sollte man mal versuchen die Geschicke Deutschlands innen und außenpolitisch zu lenken und zu einem vernünftighen Konzens kommen.
Es gibt nichts schlimmeres als das Deutschland "die viertgrößte Wirtschaftsmacht der Welt und Größus in Europa"monatelang ohne Regierung dasteht.

Wüßte mal gerne wie Eure Meinung zum Ausgang der Wahl und zu einer neuen Regierungsbildung ist.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Peppochen Offline




Beiträge: 5.178
Punkte: 1.410

24.09.2013 20:19
#2 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Ich muss ehrlich sagen, monatelang wurden wir zugemüllt. In der letzten Zeit konnte man fast nichts Anderes lesen oder im TV sehen. Ich war wählen, aber nun habe ich die Schnauze voll. Sollen sich die Politiker mal die Köpfe zerbrechen. Dafür werden sie ja bezahlt. Wobei ich der FDP die Niederlage durchaus gönne. Die haben sich viel zu wichtig genommen. Hier in Hessen und auch im Bund!

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 64.700
Punkte: 85.172

24.09.2013 20:55
#3 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Ja, Capi, die Deutschen haben gewählt, die Kapitalisten standen treu zu ihren Parteien, der CDU und deren Bayernpartei CSU, während die nicht so betuchten sich wieder verzettelten und ihre Stimmen unter mehreren Parteien aufteilten und viele somit wegwarfen, da diese Splitterparteien unter der 5%-Marke blieben.
Sicher, irgendwie muss es weitergehen.
Aber, dass die Sozialdemokraten in die Regierung einsteigen, damit Frau Merkel so weiter machen kann, wie bisher, das kann man wohl nicht einsehen.
Nein, wenn es eine große Koalition geben sollte, dann müsste sich diese Frau aber ganz, ganz mächtig verbiegen und der SPD in Sachen Sozial-, Renten, Umwelt-, Steuer und Familienpolitik gewaltige Zugeständnisse machen!
Sie, Frau Merkel hat es in der Hand, weiter zu regieren, Gott sei Dank aber nicht mehr in der bisherigen Form!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

silbersurfer Offline




Beiträge: 115
Punkte: 221

25.09.2013 17:45
#4 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Es wäre gut, wenn durch die Regierung die Mehrheit der Bevölkerung vertreten wäre. Nicht so wie vorher ein Drittel plus 10 %.

Demokratisch gewählte Parteien sollten sich doch über das Wohl unseres Landes unterhalten und entsprechende Entscheidungen
treffen können. Leider hat sich der Einfluß von Interessengruppen in den letzten Jahren verstärkt. Hört die zukünftige
Regierung nur auf diese Lobbyisten, kommt natürlich kein Konsens zustande.

-----------------------------------------------

Die Weisheit eines Menschen mißt man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.
- George Bernard Shaw-

ro.mgy ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2013 21:58
#5 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

also ich verstehe die deutschen nicht mehr.da wird gejammert und geschimpft,und dann sowas.naja wenigstens die wendehalspartei hat endlich ihre quttung bekommen.

paulina Offline



Beiträge: 2
Punkte: 3

03.10.2013 08:55
#6 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Zitat von Peppochen im Beitrag #2
Ich muss ehrlich sagen, monatelang wurden wir zugemüllt. In der letzten Zeit konnte man fast nichts Anderes lesen oder im TV sehen.


Gerade die letzte Woche vor der Wahl fand ich schlimm. Zum Glück hatte ich Briefwahl beantragt und da schon abgeschickt. Dann konnte ich den Endspurt wenigstens ein bisschen ausblenden ;-)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2013 22:16
#7 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Nachdem sich ja nun erstmal bei den "Verlierern" das Rücktrittskarussel gedreht hat und die "Verantwortlichen" Platz für die "Kartoffel aus dem Feuerholer" gemacht haben, versucht unsere "Immernochschonwiederkanzlerin" mit sanftem Schwung das Regierungsbildungskarussel anzudrehen...Nur es springt leider keiner auf...Was sagt uns das??
Mir zwitschert das "Politvögelchen" ein ganz leises Neuwahlen ins Ohr...
Schwarz/Grün geht nicht,weil es noch zu früh für eine Grüne Partei an der Regierung ist (angeblich)... Grosse Koalition geht nicht,weil dann keine ausreichend starke Oposition vorhanden wäre...Rot/Rot/Grün ...das wäre wider jedem Wahlversprechen (Ypsilanti lässt grüßen) tja und was bleibt dann noch?
NEUWAHLEN!!!
Die gibt's dann gleich auch für Hessen mit dazu, weil hier genau der gleiche Film abläuft...
Grosses Politkino und der Wähler guckt in die Röhre und darf sich wahrscheinlich schon bald wieder auf ganz viele Wahlspots und Plakate freuen...
Wir gönnen uns ja sonst nichts...
MACH DIR EIN PAAR SCHÖNE STUNDEN...GEH MAL WIEDER WÄHLEN...

Es grüßt Euch mit einem satirischen Lächeln

Eure Queeny

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 17.755
Punkte: 10.422

03.10.2013 23:05
#8 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Mein liebes Frankfurter Mädche Berliner Ursprung,ich glaube nicht das es auf Neuwahlen hinausläuft.
vermute mal das bei den kommenden Sondierungsgesprächen mit der SPD ein Kompromiss für eine große Koalition gefunden wird.
Schon dadurch, das der Wählerauftrag an die Kanzlerin eine Regierung zu bilden, sie zu Zugeständnisse bei den Koalitionsgesprächen gezwungen wird.
Ferner kann sich die SPD nicht erlauben kommende Koalitionsgespräche platzen lassen um einen oder zwei Ministerpöstchen durch zu boxen.

Meine Prophezeiung lautet, Große Koalition die aber nur zwei Jahre halten wird, weil dann Opposition und Teil der großen Koalition wegen verschiedenen Themen,
sei es in der Europapolitik oder in der Innenpolitik( Steuer, Niedriglöhne ectr)sich nicht einig werden und die Vertrauensfrage von der Kanzlerin gestellt wird.Und die wird sie nicht überstehen.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.10.2013 20:47
#9 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Mein lieber Capi,
sorry, dass ich jetzt erst antworte aber die Arbeit hatte Vorrang vor der Politik...Warum gefällt mir dieser Satz?...
Du magst nach neuesten Erkenntnissen wahrscheinlich Recht haben....
Nur was bringt uns das??...Ebenso Neuwahlen nur zum etwas späteren Zeitpunkt...
Da bleibt uns dann während diesen zwei Jahren nur noch eine saft-und kraftlose Opposition, die mit weniger als 20% vollkommen wirkungslos wäre...
Wenn das der Wähler Wunsch war...Na dann gute Nacht, Deutschland

Nur mal so zum Feierabend...

Lieber Gruß

Queeny1957/Marion

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 17.755
Punkte: 10.422

07.10.2013 22:19
#10 RE: Bundestags-Wahlen. Zitat · antworten

Zitat von queeny1957 im Beitrag #9

Wenn das der Wähler Wunsch war...Na dann gute Nacht, Deutschland

Nur mal so zum Feierabend...

Lieber Gruß

Queeny1957/Marion


Seit wann wird denn der Wunsch des Wählers beachtet.
Selbstprofilierung steht doch an erster Stelle der Politiker, das sieht man doch fast jeden Abend in einer der Talkshows.
Na ja warten wir es mal ab, und Dir wünsche ich noch einen schönen feierabend und eine Gute Nacht.

Lieben Gruß, Capi(Klaus)

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor