Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spass haben
  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 334 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Die "wichtigen" Fragen und Antworten der Wissenschaften
Blümchen Offline




Beiträge: 6.717

12.07.2013 09:29
#1 Woher hat der Tesa-Film seinen Namen? Zitat · antworten

Kein Mensch verlangt im Laden „ein durchsichtiges Klebeband“, man fragt nach Tesa, auch wenn dann ein Produkt anderen Namens gekauft wird. Erfunden wurde der Tesafilm nach dem Versuch, ein gut klebendes und hautverträgliches Verbandspflaster zu entwickeln.

Das jedenfalls hatte Oscar Troplowitz herstellen wollen. Sein Streifen löste zwar Hautreizungen aus, haftete aber gut. Deshalb brachte der Kollege von Paul C. Beiersdorf 1896 sein Produkt unter dem Namen Citoplast als Technikklebeband auf den Markt. In den 1930er Jahren gelang es der Firma Beiersdorf, es zu einer durchsichtigen Klebefolie weiterzuentwickeln. Der Kaufmann Hugo Kirchberg, der heute in der Firma als Vater des Tesa-Films gilt, verhalf der Folie zum Durchbruch.

Erst hieß sie Beiersdorf Klebefilm, ab 1941 Tesa-Film. Ursprünglich vertrieb das Untermehmen Konservierungsmittel für Zahnpasta unter dem Namen Tesa. Und hinter dem verbirgt sich der Spitzname einer überaus beliebten Sekretärin im Hause Beiersdorf. Sie hieß Elsa Tesmer, wurde aber von allen nur kurz Tesa genannt.

http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/wo...lm-seinen-namen

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz