Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spass haben
  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 310 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Die "wichtigen" Fragen und Antworten der Wissenschaften
Blümchen Offline




Beiträge: 6.717

21.06.2013 09:27
#1 Wieso fährt ein Schiff in Knoten? Zitat · antworten

EIN KNOTEN entspricht genau einer Seemeile pro Stunde.
Wenn ein Schiff also zehn Knoten fährt, legt es in einer Stunde zehn Seemeilen zurück.
Eine Seemeile ist 1852 Meter lang - diese krumme Zahl (zumindest für metrische Verhältnisse) resultiert daraus, dass eine Seemeile genau einer Bogenminute des Äquatorumfangs entspricht.
Der Umfang der Erde (etwas mehr als 40 000 Kilometer) geteilt durch 360 Grad geteilt durch 60 Minuten ergibt 1,85185 Kilometer oder eben Seemeilen.

Der Begriff Knoten stammt aus der Zeit, als Geschwindigkeit noch per Hand gemessen werden musste.
Dazu ließ man am Heck ein kleines Brett an einem Seil ins Wasser.
Ein Matrose ließ das Seil locker durch die Hände laufen.
In bestimmten Abständen waren Knoten darin und diese "Knoten" musste der Matrose zählen, um zu wissen, wie viele Seemeilen oder eben "Knoten" das Schiff zurücklegte.
Dieses primitive, aber nützliche Messgerät hieß das Log oder die Logge, daher stammt auch der Begriff Logbuch.
Heute wird die Geschwindigkeit per Satelliten-Positionsbestimmung berechnet oder über Messgeräte, die wie kleine Schaufelräder aus dem Schiffsrumpf herausragen und gewissermaßen die Schnelligkeit des vorbeiziehenden Wassers erfassen.
Allerdings lernen angehende Seebären mehrere Möglichkeiten, die eigne Geschwindigkeit zu schätzen, was überlebensnotwendig sein kann, falls die Messinstrumente ausfallen.
Die einfachste geht so:
Man stelle sich an Deck in einigem Abstand voneinander auf.
Wer vorne ist, wirft einen Gegenstand ins Wasser.
Die zweite Person zählt die Sekunden, bis dieser an ihr vorbei treibt.
Die Distanz zwischen den beiden Personen (beispielsweise zehn Meter) wird mit zwei multipliziert und dann durch die Sekunden geteilt, die das Objekt gebraucht hat.
Das Ergebnis ergibt die ungefähre Schiffsgeschwindigkeit.
http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/wi...BB-knoten%C2%AB

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz