Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Allgemeine Themen,die woanders nicht hinein passen
Schmitti Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.636
Punkte: 3.214

18.02.2013 12:27
#1 Mann rennt nackt durch Leverkusen - Hitdorf und springt in den Rhein Zitat · antworten

Hitdorf.
Mit einem Großeinsatz von Rettungskräften musste am Rosenmontag ein junger Mann aus Lebensgefahr geborgen werden: Der 21-Jährige war am Morgen in Hitdorf unbekleidet in den eiskalten Rhein gesprungen. An der Suche nach ihm waren Polizei-Einheiten und Feuerwehrleute aus Leverkusen und Köln beteiligt. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Der Schwimmer trieb etwa drei Kilometer weit rheinabwärts in Richtung Köln-Worringen und konnte dort aufs linksrheinische Ufer gerettet werden. Der Mann wurde mit starken Unterkühlungen zur Behandlung in eine Kölner Klinik gebracht.

Was den Mann zu dem Leichtsinn getrieben hat, ob er lebensmüde, alkoholisiert oder verwirrt war, konnte laut Polizei noch nicht geklärt werden. Es handelt sich um einen Besucher vom Niederrhein, der bereits vor seinem Sprung in den Rhein in Hitdorf auffällig geworden war, weil er sich am Morgen gegen 10.15 Uhr plötzlich ausgezogen hatte und nach Worten eines Polizeisprechers splitterfasernackt durch die Straßen gelaufen war.

Fährmann sieht Flitzer springen

Zeugen verständigten die Polizei, die versuchte, ihn einzufangen. Er flüchtete zum Rheinufer und stürzte sich in Höhe der Fähre nach Langel in den Fluss.

Neben der Wasserschutzpolizei Köln und dem Rettungsdienst rückte die Berufsfeuerwehr Leverkusen mit einem Boot, einem Gerätewagen zur Wasserrettung, zwei Löschfahrzeugen und 20 Mann aus. Gleichzeitig wurden die Rheinanlieger in Köln und im Kreis Mettmann wegen des Notfalls alarmiert. Die Polizei unterstützte die Suche nach dem Mann vom Hubschrauber aus.

Der 21-Jährige schwamm durch die starke Strömung auf die andere Rheinseite. Dort waren bereits Kräfte der Polizei-Inspektion Chorweiler und der Feuerwehren aus Köln und Dormagen im Einsatz. Bei Worringen gelang es den Helfern in Zusammenarbeit mit der Wasserschutzpolizei, den nackten Mann aus dem Wasser zu ziehen. (hgb)

....





Tweet

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

19.02.2013 02:16
#2 RE: Mann rennt nackt durch Leverkusen - Hitdorf und springt in den Rhein Zitat · antworten

ich hoffe er ist jetzt warm angezogen. ist bestimmt teuer geworden der unsinn.so lustig wie es sich liest . wars bestimmt ganz schön gefährlich.

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz