Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 778 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Sonstiges
Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.182
Punkte: 12.151

30.12.2012 19:49
#1 Vierschanzen-Tournee. 2012 -2013 Zitat · antworten

Vierschanzentournee
Anders Jacobsen mit eindrucksvollem Comeback

Trotz einem Jahr Wettkampfpause hat Anders Jacobsen das Auftaktspringen der Vierschanzentournee gewonnen. In Oberstdorf siegte der Norweger etwas überraschend vor dem österreichischen Topfavoriten Gregor Schlierenzauer und Severin Freund aus Rastbüchl.

Mit Freund landete seit fast vier Jahren wieder ein Deutscher bei einem Tournee-Springen auf dem Podest. Der Niederbayer erreichte 290,8 Punkte. Jacobsen, der die Vierschanzentournee 2006/2007 gewonnen hatte, siegte überlegen mit 308,6 Punkten. Mit 139 Metern sprang der Norweger gemeinsam mit Simon Ammann aus der Schweiz auch die Tagesbestweite heraus. Der Schanzenrekord in Oberstdorf liegt bei 143 Metern, gehalten vom Norweger Sigurd Pettersen.

Im Mai 2011 hatte Jacobsen angekündigt, wegen Motivationsproblemen eine Auszeit vom Skispringen zu nehmen und möglicherweise sogar die Karriere ganz zu beenden. Die Saison 2011/2012 ließ der 27-Jährige aus, erst in diesem Winter stieg er wieder in den Weltcup-Zirkus ein.
Erster DSV-Podestplatz in Oberstdorf seit zehn Jahren

"Ich bin restlos zufrieden. Bei dieser Mega-Stimmung hat es mir sehr, sehr viel Spaß gemacht. Wenn es so weitergeht, wäre das okay", sagte Freund, der mit 138,5 Metern den weitesten Satz des ersten Durchgangs zeigte. Der 24-Jährige beendete damit eine 1.456 Tage andauernde deutsche Durststrecke: Zuletzt war Schmitt am 4. Januar 2009 in Innsbruck als Dritter auf ein Tournee-Podest geflogen. In Oberstdorf datierte der letzte Podiumsplatz sogar vom 29. Dezember 2002, als Sven Hannawald den bis heute letzten deutschen Tagessieg bei der Tournee holte.
Sieben Deutsche in den Punkterängen

Insgesamt konnte sich das Ergebnis aus deutscher Sicht sehen lassen: Zweitbester DSV-Adler wurde Michael Neumayer (Berchtesgaden/274,6 Punkte) auf Platz neun. Ebenfalls stark präsentierten sich der erste 17 Jahre alte Tournee-Debütant Andreas Wellinger (Ruhpolding/272,4) und Rückkehrer Martin Schmitt (Furtwangen/263,6) auf den Rängen 11 und 17. Enttäuschend verlief dagegen der Auftakt von Richard Freitag (Aue/264,1), der "nur" Rang 16 belegte. Danny Queck (Lauscha/259,7) wurde 20., Maximilian Mechler (Isny/251,7) belegte Rang 25.

Dementsprechend zufrieden war Bundestrainer Werner Schuster: "Die Jungs haben sich frei gesprungen und einen tollen Wettkampf gemacht. Dass Severin auf dem Podest gelandet ist, freut mich für ihn und die gesamte Truppe." Aber: "Schlierenzauer ist für mich immer noch der große Favorit. Es freut mich, dass Severin ihm auf den Fersen ist. Jacobsen ist für mich die Sphinx", sagte Schuster mit Blick auf den weiteren Verlauf der Tournee, die schon am Silvestertag mit der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen fortgesetzt wird.
Herbe Enttäuschung für Ex-Champion Morgenstern

Die Hoffnungen auf einen erneuten Gesamtsieg begraben muss überraschend der Österreicher Thomas Morgenstern. Bei starkem Rückenwind stürzte der Gesamtsieger von 2010/2011 auf 119,5 Meter ab und verpasste den zweiten Durchgang.


Montag, 31.12.2012

13:30 Uhr bis 15:05 Uhr Sportschau live: Vierschanzen-Tournee

Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen

Quelle : ARD Sportschau.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.182
Punkte: 12.151

01.01.2013 16:16
#2 RE: Vierschanzen-Tournee. 2012 -2013 Zitat · antworten

Jacobsen gewinnt auch Neujahrsspringen von Garmisch

Trotz eines Fast-Sturzes im ersten Durchgang hat Anders Jacobsen auch das Springen in Garmisch-Patenkirchen gewonnen. Die deutschen Springer konnten diesmal kein Wörtchen im Kampf um die Podestplätze mitsprechen.

Die Hoffnungen von Severin Freund (Rastbüchl) auf den Gesamtsieg der 61. Vierschanzentournee haben beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen einen kräftigen Dämpfer erhalten. Beim erneuten Sieg des Norwegers Anders Jacobsen landete der Dritte von Oberstdorf nur auf Rang 15. Bester Deutscher war Andreas Wellinger (Ruhpolding) auf dem neunten Platz. Zweiter wurde Gregor Schlierenzauer (Österreich) vor Anders Bardal (Norwegen).

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.182
Punkte: 12.151

04.01.2013 17:38
#3 RE: Vierschanzen-Tournee. 2012 -2013 Zitat · antworten

Schlierenzauer gewinnt Springen in Innsbruck

Gregor Schlierenzauer hat das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck gewonnen. Mit Weiten von 131,5 und 123 Metern verwies er den Polen Kamil Stoch und den Norweger Anders Bardal auf die Plätze. Zugleich übernahm er damit die Führung in der Gesamtwertung. Severin Freund wurde Vierter.

Bereits im ersten Durchgang hatte der Weltcupführende Schlierenzauer seinem Tourneekonkurrenten Anders Jacobsen den Fehdehandschuh im Kampf um die Gesamtwertung hingeworfen. Mit Aufwind-Glück und verkürztem Anlauf landete er bei 131,5 Meter und holte zehn Punkte auf den Norweger auf. In Durchgang zwei ließ er bei schlechteren Bedingungen 123 Meter folgen und schob sich in der Gesamtwertung an Jacobsen vorbei. Der Norweger hingegen "stürzte" regelrecht auf 117,5 Meter ab, wurde nur Siebter und verpasste die Möglichkeit, nach Sven Hannawald der zweite Springer zu werden, der alle vier Tourneespringen gewinnt.

Quelle ARD Sportschau.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.182
Punkte: 12.151

06.01.2013 18:30
#4 RE: Vierschanzen-Tournee. 2012 -2013 Zitat · antworten

Gregor Schlierenzauer gewinnt die Vierschanzen-Tournee mit dem Abschlußsieg in Bischofen.

Schlierenzauer gewinnt die Vierschanzentournee

Gregor Schlierenzauer hat die Vierschanzentournee gewonnen. Im letzten Springen von Bischofshofen holte sich der Österreicher seinen zweiten Tagessieg und verwies damit seinen härtesten Konkurrenten Anders Jacobsen aus Norwegen auf den zweiten Platz. Die Deutschen verpassten die Podestränge, platzierten sich aber zu fünft unter den besten 13. Bester war Michael Neumayer.

Im Regenspringen von Bischofshofen behielt der Weltcupführende Schlierenzauer die Nerven und konterte im zweiten Durchgang einen letzten Angriff des Norwegers. Mit Sätzen von 133 und 137,5 Metern distanzierte er Jacobsen (131,5/139) hauchdünn im Kampf um den Tagessieg. In der Gesamtwertung hatte Schlierenzauer ohnehin Vorsprung, und so verteidigte er einen Tag vor seinem 23. Geburtstag seinen Tourneesieg aus dem Vorjahr. "Es ist unglaublich! Ich habe sechs Jahre gekämpft und jetzt gewinne ich das Scheißding gleich zwei Jahre hintereinander", kommentierte er seinen Triumph. Dritter in Bischofshofen wurde der 19-jährige Österreicher Stefan Kraft. Platz drei in der Gesamtwertung sicherte sich mit hauchdünnem Vorsprung Tom Hilde aus Norwegen vor dem Polen Kamil Stoch.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz