Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben



  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 2.214 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Kurzgeschichten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
mopo Offline




Beiträge: 3.406

13.01.2012 23:19
#41 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

Liebe Betty, ich habe keinen Narren an dir gefressen. Ich mag lediglich deinen Humor, auch den frivolen.
Dazu eben auch deine Schlagfertigkeit betimmten Posts gegenüber.

Weißt du, Betty, Berliner sind den Kohlenpöttlern mit der "Schnauze" sowat von gleich. Vielleicht ist es das, was mir an dir so gut gefällt...

Kohlenpöttler sagen ganz klipp und klar und ehrlich, was sie sehen und empfinden, ohne Rücksicht auf eigene Verluste. Berliner machen es ungefähr genauso...

Nun müssen Kohlenpöttler und Berliner jonglieren zwischen erlernter "großer Schnauze" und gelernter Toleranz...!!!! Für uns nichts leichter als das...

_______________________________

Ein Snob ist einer, der sich die Petersilie durch Fleurop schicken lässt.

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

14.01.2012 12:11
#42 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

betty ich habe dich net bekehren wollen. ich finde dich von unserem ersten treffen an klasse genau wie tauperle lufti und trine. ich kann mopo nur rechtgeben und leute wir sind doch menschen und so darf doch jeder eine eigene meinung haben. ich bin nun mal ein Grübler und in dem Moment wenn ich was lese schalten sich meine Gefühle mit ein. bin nun mal wie ich bin.

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

Trine Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 15.734
Punkte: 570

14.01.2012 13:45
#43 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

Zitat von Betty

Zitat von Trine
Aha!!





Damit habe ich gemeint, dass es mir genauso geht und ich mich manchmal nicht traue, einen Kommentar zu geben. Ich kann mir dann die Reaktionen ausmalen, das erspare ich mir...

*************************************************
Nur die Liebe zählt...! Ohne Liebe zählt nichts!

Liebe Grüße von Trine

Betty ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2012 15:31
#44 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

Ja Trine, dann verstehen wir uns ja...und mopo versteh ich auch und sie versteht mich!!!
Alles bestens ... aber nun zurück zum Thema, gelle???


Zitat von mopo
1973 - 2007 : Der Vergleich
Das Ende ist nicht das Jahr 2007, es passt auch in unsere Gesellschaft 2012 länger...


Szenario:
Robert hat sein neues Taschenmesser mit in die Schule gebracht.

1973 -
Der Biolehrer zückt sein Eigenes und zusammen mit den anderen Schülern vergleichen sie die unterschiedlichen Funktionen.

2007 -
Die Schule wird weiträumig abgesperrt.
GSG-9 und Elitetruppen der Polizei rücken an.
Robert wird mit mehreren Betäubungsschüssen gelähmt und sofort in ein Hochsicherheitsgefängnis verfrachtet.
Der Schulpsychologe kommt und betreut die traumatisierten Mitschüler und Lehrer.


Szenario:
Robert und Markus raufen sich nach der Schule.

1973 -
Es bildet sich eine Gruppe und feuert die beiden an.
Markus gewinnt. Die beiden geben sich die Hand und alles ist geklärt.

2007 -
Die Polizei kommt und nimmt beide fest und klagt sie wegen schwerer Körperverletzung an, beide werden der Schule verwiesen und landen ohne Ausbildung auf der Strasse.


Szenario:
Robert sitzt nicht still und stört laufend den Unterricht.

1973 -
Robert muss nach der Stunde nachsitzen und kriegt beim nächsten Mal eine gehörige Tracht Prügel vom Lehrer.
Ergebnis: Er sitzt ab sofort ruhig und stört den Unterricht nicht mehr.

2007 -
Robert kriegt Ritalin in rauen Mengen und mutiert zum Zombie.
Die Schule bekommt Fördergelder vom Staat weil Robert ein Härtefall ist.


Szenario:
Robert schießt eine Fensterscheibe ein und kriegt deshalb von seinem Vater eine Ohrfeige.

1973 -
Robert passt jetzt besser auf, wird erwachsen und führt ein normales Leben.

2007 -
Roberts Vater wird wegen Kindesmisshandlung eingesperrt.
Robert wird der Mutter weggenommen und in ein Heim für Prügelkinder gesteckt.
Roberts kleine Schwester wird vom Psychologen suggeriert, dass sie auch misshandelt wurde.
Der Vater kommt nie wieder aus dem Knast und die Mutter fängt ein Verhältnis mit dem Psychologen an.


Szenario:
Robert hat Kopfweh und nimmt Tabletten mit in die Schule.

1973 -
Robert gibt dem Kunstlehrer auch eine, in der großen Pause, im Rauchereck.

2007 -
Die Drogenfahndung taucht auf.
Robert wird wegen Drogenbesitz von der Schule verwiesen.
Sein Schulranzen, sein Pult und sein Zimmer zuhause werden nach weiteren Drogen und Waffen durchsucht.


Szenario:
Ahmed fällt wegen Deutsch in der 8. Klasse durch.

1973 -
Ahmed nimmt Nachhilfeunterricht in den Sommerferien und schafft den Schulabschluss ein Jahr später ohne Probleme.

2007 -
Ahmeds Fall landet vor der Gleichstellungskommission der Schule.
Die liberale Presse findet das Verhalten der Schule unvertretbar. Deutsch ist nicht die Mutter aller Sprachen. Man denke mal daran, was im Namen der deutschen Sprache schon alles für Unheil angerichtet wurde.
Die Schule lässt unter dem immensen Druck eine Nachprüfung mit Fragen für einen Erstklässler zu und Ahmed rückt nach.
Den Abschluss schafft er nicht und landet am Fließband bei VW weil er immer noch kein Deutsch kann.


Szenario:
Robert wirft einen Feuerwerkskörper von Silvester in einen Ameisenhaufen.

1973 -
Einige Ameisen sterben.

2007 -
Tierschutzverein, Kripo, Anti-Terror-Truppe und Jugendamt werden gerufen.
Robert werden schwer gestörtes Sozialverhalten, pyromanische Anlagen und terroristische Grundtendenzen vorgeworfen.
Die Eltern und Geschwister müssen sich einem Psychotest unterziehen.
Sämtliche PC's im Haus werden auf Gewalt verherrlichendes Material untersucht.
Roberts Vater wird unter Beobachtung gestellt und darf nie mehr in seinem Leben fliegen.


Szenario:
Robert fällt beim Turnen hin und verletzt sich am Knie.
Der Lehrer läuft sofort zu ihm, hilft ihn auf und trocknet seine Tränen.
Dann geht er mit ihm ins Sekretariat, kümmert sich um ein Pflaster und bleibt noch kurz bei ihm sitzen.

1973 -
Nach kurzer Zeit geht es Robert wieder besser und er geht zurück in die Pause.

2007 -
Der junge Lehrer wird wegen sexueller Belästigung von Minderjährigen sofort aus dem Schuldienst entlassen und bekommt ein Strafverfahren in dem er zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt wird.

Quelle: gefunden im Netz


Jeder möge sich darüber seine eigene Meinung bilden, das ist von mir gewollt....

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

14.01.2012 19:02
#45 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

ist ja gut wenn ihr euch versteht

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

Wildcat Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 23.094
Punkte: 3.365

17.01.2012 23:02
#46 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

Aha, hier ist das "schwierige" Thema!

Also ich finde diese Entwicklung gar nicht so schlecht.

Ich wurde in den 70ern mit hohem Fieber in die Schule geschickt und keiner hat sich drum gekümmert.

Meine Kolleginnen mit Kindern werden heute angerufen, sie sollen ihre Kinder von der Schule abholen, weil sie auffällig oft husten.

Ich hätte mir als Kind mehr Rechte und mehr Respekt gewünscht.

Sicher kann man es auch damit übertreiben, aber so, wie wir als Kinder behandelt wurden, das war wirklich nicht gut!

In unserer Gegenwart wurde hemmungslos geraucht.

Eine Ohrfeige war normal.

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Cat

mopo Offline




Beiträge: 3.406

17.01.2012 23:14
#47 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

Danke, wildes Kätzchen für deinen Komemtar... Du hast genau dss erfasst, was ich mit diesem Post erreichen wollte... Danke für deine Weitsicht...

_______________________________

Ein Snob ist einer, der sich die Petersilie durch Fleurop schicken lässt.

Trine Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 15.734
Punkte: 570

17.01.2012 23:19
#48 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

Ja, und die erste brauchbare Antwort darauf. Mir macht das Thema Kopfzerbrechen, weil ich nicht weiß, wo ich anfangen soll. Aber Cat hat dazu schon viel mehr gesagt, als ich es könnte. Also, Diskussion pur, wenn gewollt......

*************************************************
Nur die Liebe zählt...! Ohne Liebe zählt nichts!

Liebe Grüße von Trine

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 93.905
Punkte: 209.834

19.01.2012 10:52
#49 RE: Zum Nachdenken - und nicht nur bis 2007... Zitat · antworten

bin jetzt auch mal hier gelandet und werde meinen senf dazu geben.
aber erst mal möchte ich etwas "korrigieren";
trine schreibt, dass hier irgendwann mal ein ernsthaftes thema über erziehungsfragen eröffnet wurde und dann einfach gelöscht wurde, weil ernsthaftigkeit wohl nicht gefragt sei.
ich kann mich jetzt nicht genau erinnern, worum es ging, aber ich bin mir sicher, dass es mal wieder eine absolute ausuferung gab und deshalb gelöscht wurde!
niemand, absolut niemand hat hier was gegen ernsthafte diskussionen!

so, "klugscheißmodus" aus.

ich finde mopos text als vergleich der sich wandelnden zeiten auch ganz interessant.
natürlich ist er extrem überzogen, aber das ist ja als stilmittel gedacht und es geht schließlich um den inhalt.

ich denke, wie auch schon geschrieben wurde, dass nicht die kinder und jugendlichen das problem sind, sondern die eltern und die wiederum sind opfer der gesellschaft. ein teufelskreis.
ich meine, dass ein hauptproblem die fehlende zeit ist, die eltern mit ihren kindern verbringen, um ihnee werte und angemessenes verhalten mit auf den weg zu geben.
manche eltern haben wirklich wenig zeit, andere sind nicht bereit, sich diese zeit zu nehmen.
unsere gesellschaft "verwahrlost" immer mehr zu egoistischen einzelgängern, wo sich jeder selbst der nächste ist und nur an seine bequemlichkeit und sein wohlergehen denkt.

inzwischen sind meine kids mit 17 und 20 "groß" und ich bin stolz und glücklich, dass sie so geworden sind, wie sie geworden sind!
aber mich haben vom ersten krabbelgruppentag diese übermütter genervt, die bei jedem quersitzenden pups jemanden "einschalten" mussten. für jedes problemchen gab es eine anlaufstelle, alles musste dramatisiert, breit getreten und ausdiskutiert werden.
aber haben sich diese elten einfach mal regelmäßig familienzeit für ihre kids genommen???
"unsere kinder sind uns ja sooooooooo wichtig (aber sind wir selber uns nicht immer am wichtigsten???)"
so kam mit dieses getue immer vor.

was ich sagen will: ich sehe viele probleme in unserer gesellschaft einfach darin, dass sich niemand mehr zeit für seine kinder nimmt! sie sind sich selbst überlassen und werden so, wie es ihnen vorgelbet (oder eben nicht) wird.
eine egoistische gesellschaft, in der sich niemand meh für den anderen interessiert.

erziehung und familie ist arbeit! arbeit zu der man bereit und auch fähig sein muss!!!!
aber wenn man es nie gelernt hat....

mir graust vor der zukunft, denn besser wird es von alleine sicher nicht...

so, und nun schicke ich diesen getretenen quark auf die reise ins forum, bevor ich alles wieder lösche, weil ich meine springenden gedanken hin und her habe hoppsen lassen.

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Mountenbike  »»
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz