Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben


  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 1.716 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Allgemeine Themen,die woanders nicht hinein passen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Samira Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.474
Punkte: 3.243

04.12.2011 15:56
#21 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten


Zitat von: Jessi

was ich nicht weiss,macht mich nicht heiss


Genau das ist meine Devise! Ich kenne eine Polizistin, die schon öfter Razzien beim Schlitzaugen gemacht hat. Was die mir erzählt hat, war zum
Aber ich war schon so oft beim Chinesen, es hat geschmeckt und ich hatte nie Probleme. Ob es Fuchs, Hund oder Katze war weiß ich nicht
Meine Chefs waren erst kürzlich wieder Rucksackurlauben in China und haben viele Fotos gemacht. Fakt ist, alles, was mal gelebt hat ist essbar! Viele Schlitzaugen können auch nicht nachvollziehen, dass wir Europäer ein Problem damit haben. Ich glaube sogar, dass der Fuchs zum Eigenverzehr gedacht war!
Ich habe außerdem in einem früheren Leben Enten gezüchtet und Enteneier im Brüter gebrütet. Eine Chinesische Mutter eines Klassenkameraden von Nico wollte unbedingt Enteneier von mir haben. Nur ist es verboten, solche zum Verzehr herzugeben, weil sie salmonellenbelastet sind. Ich hab ihr also keine gegeben, und sie war echt enttäuscht! Was die damit machen wollte, will ich gar nicht so genau wissen!
Und am 19ten geh ich mit meiner Bauchtanzgruppe zum Schlitzi und freu mich drauf

----------------------------------------------------

karinlefee Offline




Beiträge: 15.135
Punkte: 21.844

04.12.2011 18:07
#22 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

ach herje, igitt..... naja wie ihr schon sagt, in China wird ja so manches gegessen

isurus Offline




Beiträge: 2.682

25.12.2011 02:29
#23 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Die Chinesen essen alles was fliegt. Außer wenn es ein Flugzeug ist.
Die Chinesen essen alles was Beine hat, außer wenn es ein Tisch ist.
Die Chinesen essen alles was schwimmt, außer wenn es ein Boot ist.
Das mal so nebenbei.

Wenn ihr mal nach Österreich fahrt und da Geräuchertes esst, könnte es Hund sein.
Von Natur aus ist alles Fleisch essbar. Nur Kugelfisch und Eishai sollte man nicht essen. Wobei Kugelfisch essbar ist, wenn man nicht die Nieren verletzt. Und Eishai wird in Island gegessen. Aber er stinkt barbarisch nach Amoniak(Urin).
Das liegt daran, das der Eishai keinen Urin ausscheiden kann. Er lagert das im Fleisch ab. Das wiederum schützt ihn vor Attacken der Orkas, die wegen des Gestanks keine Eishaie angreifen.


Zitat von: 



da bin ich froh, dass ich vegetarier bin!

fuchs schmeckt soviel ich weiss ja auch nicht, aber mit geschmacksverstärker usw. bringen die das wohl hin

Fleisch braucht keine Geschmacksverstärker. Auch Fuchsfleisch nicht. Geschmacksverstärker findest du in Tofu und Sojaprodukte, weil Soja nach nüscht schmeckt.
Bei Fleisch reicht schon etwas Salz, um eine leckere Speise herzustellen. Roh gegessen braucht Fleisch noch nicht mal Salz.
Und woher weißt du, wie Fuchs schmeckt? Hast du ihn mal probiert? Nein?
Warum urteilst du denn?

Übrigends, hier kannst du dir was für ein besseres Leben kaufen. Vegane Wuäst....
http://www.ein-besseres-leben.de/index.php?cat=c348_name
Das ist was für trockene Fleischfresser, die einfach nicht von ihrer Sucht los kommen und irgend einen Ersatz suchen. Damit wenigstens das Gehirn glaubt, ENDLICH wieder Fleisch zu essen....
Das wäre, als wenn ich als trockener Alkoholiker alkoholfreies Bier trinken würde. Es riecht wie Bier, es schmeckt wie Bier, aber es ist kein Bier. So auch die Würstchen.
Tja...der Effekt ist, das der trockene Alkoholiker irgendwann wieder echtes Bier kauft, weil sein Gehirn die Wirkung vermisst, die ein Bier haben sollte. So auch der trockene Fleischfresser, der den Geschmack einer echten Bratwurst kennt....und der weiß, wie schön eine Bratwurst sättigen kann.
Naja, wer sich gerne selbst was vormacht, soll diese "Plastik"würste essen....ich hab sie mal probiert und finde sie zum .

_______________

Ich atme für die Klimaerwärmung

isurus Offline




Beiträge: 2.682

25.12.2011 02:34
#24 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten


Zitat von: 



Nur ist es verboten, solche zum Verzehr herzugeben, weil sie salmonellenbelastet sind. Ich hab ihr also keine gegeben, und sie war echt enttäuscht!

Wenn man die Eier roh isst, mag man erkranken. Aber wenn man sie kocht, werden alle Keime abgetötet, auch die Salmonellenkeime. Die sterben bei 70 Grad ab. Gar kochen geht bei 100 Grad. In China essen sie Enteneier. Mein Nachbar isst sie auch(er züchtet Enten). Und die schmecken....vor allem machen sie satt.

_______________

Ich atme für die Klimaerwärmung

isurus Offline




Beiträge: 2.682

25.12.2011 02:42
#25 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Mal so nebenbei....Bio-Kaugummi-Vegan....

http://www.ein-besseres-leben.de/index.p...35e0e18ac808dd5

Also ich bevorzugte ja immer die Kaugummis mit Rindfleischgeschmack....

_______________

Ich atme für die Klimaerwärmung

Jogilein Offline




Beiträge: 12.023
Punkte: 520

25.12.2011 13:41
#26 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Ich esse GsD. nicht asiatisch!

Ohne Lebenskraft keine Lebensfreude, ohne Lebensfreude keine Lebenskraft!

Samira Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.474
Punkte: 3.243

25.12.2011 16:05
#27 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Zitat von isurus

Zitat von: 



Nur ist es verboten, solche zum Verzehr herzugeben, weil sie salmonellenbelastet sind. Ich hab ihr also keine gegeben, und sie war echt enttäuscht!

Wenn man die Eier roh isst, mag man erkranken. Aber wenn man sie kocht, werden alle Keime abgetötet, auch die Salmonellenkeime. Die sterben bei 70 Grad ab. Gar kochen geht bei 100 Grad. In China essen sie Enteneier. Mein Nachbar isst sie auch(er züchtet Enten). Und die schmecken....vor allem machen sie satt.


Isurus, du hast vergessen "Klugscheißmodus an" vor deine Beiträge zu schreiben

Natürlich sterben die Salmonellen bei Hitze ab, das dürfte mittlerweile jedes Kind wissen, zumal auch Hühnereier belastet sind, aber ich schrieb von rohen Enteneiern. Die darf man nicht verkaufen, zumindest sollte man sich nicht erwischen lassen! Ich habe Enteneier zum Kuchen backen verwendet. Merkt kein Mensch, wenn ers nicht weiß.
*Klugscheißmodus on*
Kuchenbacken ist sogar über 100 Grad !
*Klugscheißmodus off*

----------------------------------------------------

isurus Offline




Beiträge: 2.682

26.12.2011 03:30
#28 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Danke das du den "Klugscheißmodus an" gemacht hast....

Zitat von: 



Natürlich sterben die Salmonellen bei Hitze ab, das dürfte mittlerweile jedes Kind wissen, zumal auch Hühnereier belastet sind, aber ich schrieb von rohen Enteneiern.

*Dumm frag Modus an* Wieso glaubst du, das ich von gekochten Eiern ausging? Oder gibts keine rohen Hühnereier zu kaufen? Sind wir Volk, auch das Asiatische, zu blöd, Eier mittels Wasser und Feuer zu erhitzen? Meinst du, die Frau hat gekochte Eier erwartet? Oder meinst du, die hätte sich die Eier tatsächlich roh reingezogen? Wußtest du etwa, wozu sie die Eier haben wollte???...zum *Dumm frag Modus* "dumm guck Modus an"...

Zitat von: 



Die darf man nicht verkaufen, zumindest sollte man sich nicht erwischen lassen!

*Weiterhin dumm guck und blöd frag Modus*
Warum darf man keine Enteneier verkaufen? Wo steht das geschrieben? Welcher Paragraph wo sagt das???
*Bis zur Antwort dumm bleib Modus leider nicht ausschaltbar*.

Zitat von: 



Kuchenbacken ist sogar über 100 Grad !
*Klugscheißmodus off*

"Dir Recht geb und dazu nichts weiter sag Modus an".
Ja genau....du hast Recht. Kuchen wird bei 180 bis 250 Grad gebacken. Das übersteht noch nicht mal die Pest.
Übrigends werden bei der temperatur auch die Weihnachtsentenbraten zubereitet. Da spielt es wohl keine Rolle, das die auch mit Salmis belastet sind? Oder sind die Enteneierlegöffnungen keimfrei und die Salmis hüpfen erst später in die Eier???*Jetzt neugierig warten Modus an*....

_______________

Ich atme für die Klimaerwärmung

Samira Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.474
Punkte: 3.243

26.12.2011 09:06
#29 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Isurus

Ab sofort wirds lächerlich und vor allem off topic.

Die Eierlegöffnung ist übrigens gleichzeitig auch eine Verdauungsproduktausscheidungsöffnung und nennt sich Kloake.

Ich schlage vor, mit Beiträgen in Sachen "Fuchs" weiter zu machen .

----------------------------------------------------

Oleander ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2011 10:20
#30 RE: Fuchs im Imbiss verarbeitet Zitat · antworten

Also ich esse sehr gerne vegetarisch und das gibt es lecker und auch preiswert beim Chinesen.

Wir waren letzte Woche bei Vincent Kling in der Wielandshöhe in Stuttgart mein Menü bestand aus
vegetarischen Gerichten. Mein Menü 115 Euro vegetarisch, mit Suppe, Hauptgericht und Nachtisch.
... und es hat auch nicht anders geschmeckt, als beim Chinesen, war vielleicht anders gewürzt.

Warum regt man sich denn drüber auf, wenn die Chinesen Hund essen usw. das entspricht nicht unserer
Kultur, aber ich würde z.B. auch nie ein Huhn essen, das in meinem Garten herumspaziert oder eine
Kuh, die auf der Weide steht. Wie hierzulande die Menschen Rind und Schwein essen (das letztere gilt übrigens im Islam auch als unsauber)
essen die Asiaten eben Hunde und sonstiges Getier. Ich denke das jetzt pfuii Teufel zu sagen, es ist nun mal deren Kultur Hunde zu essen und
nicht Schwein oder ähnliches. Man sollte das einfach akzeptieren und ich würde auch nie Ente oder Gans essen, akzeptiere das einfach.

Bei mir gab es am Heiligen Abend Kalbsgeschnetzeltes aus der Oberschale, war recht teuer, da ich es bei Metzger meines Vertrauens gemacht habe,
habe es aber nicht gegessen, aber es wurde gewünscht und es ist sogar richtig lecker geworden. Auch die handgeschabten Spätzle dazu.
Für mich gab es Champignongemüse. So wie die Leute für mich vegetarisch kochen, wenn sie mich einladen, koch ich auch für diese Gäste was
fleischiges, wenn sie mich besuchen.

Ich denke aber Fuchs ist ansicht auch nicht so schmackhaft und wer weiss, ob das immer alles so wahr ist, was geschrieben wird.

Ob mein Chinese nun Hund verarbeitet, ist mir eigentlich wurscht, da ich das eh nicht esse.

Apropos Polizisten, die machen aber keine Untersuchungen in Restauranten, das sind speziell Lebensmittelkontrolleure und da kannte ich einen, der hat in Stuttgart nur in einem
bestimmten Lokal gegessen. Übrigens dürfen diese Leute nichts aber auch gar nichts preisgeben, wo und wie es in Lokalen zugeht, das kann die den Job kosten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz