Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.113 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Wohnung
Seiten 1 | 2
Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.833
Punkte: 18.345

06.11.2011 08:40
#1 Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Das kennen wohl die meisten.........

Welche Vorteile hat es Dich Dich ?

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.833
Punkte: 18.345

06.11.2011 14:45
#2 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Als wir noch im Block wohnten war es zwar sehr laut aber dennoch fühlte ich mich dort nie allein und immer sicher.

Ausserdem lernten wir dort auch viele nette Leute kennen .

Hat alles Vor und Nachteile.

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Samira Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.474
Punkte: 3.243

06.11.2011 16:37
#3 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Ich habe schon mal im Mehrfamilienhaus gewohnt (6 Parteien) und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Auch wenn man in einem Reihenhaus wohnt, so wie wir jetzt, ist es nicht so, dass man sagt, wir haben unsere Ruhe. Da kockste dem Nachbarn genauso auf der Pelle!
Ich ziehe demnächst in ein 6 Familien Haus und habe keine Bedenken

----------------------------------------------------

01Amalie ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2011 03:49
#4 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Ich habe einmal laaang, lang ist es her in einem Hochhaus gewohnt. Einsamer kann ein Mensch nicht sein als in diesem Hochhaus. Mir war es damals (ich war 20 Jahre ) das sogar sehr recht.

Stelle ich mir aber eine ältere Dame oder älterer Herr in diesem Hochhaus vor, dann würde ich sagen: Einsamer kann man nicht sein. Jeder lässt jeden in Ruhe. Manches Mal fehlte sogar der Gruß am Morgen oder Abend im Aufzug.

Nein, da wollte ich jetzt nicht mehr wohnen.

Kellerkind Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 38.943
Punkte: 1.182

07.11.2011 14:09
#5 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Mir langt Sohnemann in der Oberwohnung
ich würde nicht mehr in einem Mehrfamilien Haus wohnen wollen.

----------------------------------------------------

Oleander ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2011 18:20
#6 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Meine Eltern hatten ein freistehendes Einfamilienhaus mit acht Zimmern, Keller und Dachgeschoß mit 14 a Grundstück, das eigentlich für uns Kinder und Eltern und Oma gebaut wurde.
Meine Mutter hat zum Schluß alleine drin gewohnt und meine Schwester bewohnte ab und an auch ein paar Zimmer. Im Winter Schnee schippen, war manchmal recht stressig.
Ständig war was am Haus zu reparieren und man mußte schon öfters den Geldbeutel aufmachen.
Die elende Putzerei, die vielen Fenster und auch noch der große Garten. Ich denke nur mit Schaudern zurück.
Und wenn ich an die vielen Scheibenhäuser denke (der Ausdruck stammt nicht von mir, sondern von einem Verkäufer, das ist ein großes Haus, das in Scheiben geteilt wurde und
dann wurde daraus ein kleiners Haus, also sog. Reihenhäuser mit oftmals weniger als 100 qm und wenig Grundstück) dann sage ich da eher nein. Wenn Haus, dann ein großes freistehendes,
mit großem Garten, oder dann ein großzügiges Reihenhaus mit wenig Nachbarn bzw. einer schönen freien Sicht. Ja, das würde mir gefallen, wenn ich nicht alleine wäre und eine Familie hätte.
Dann kommt aber wieder die Gartenarbeit und die vielen anderen Sachen, die so ein Haus mit sich bringt.

Ich lebe da in meiner Eigentumswohnung mit einer schönen freien Sicht im 2. Stock eines Mehrfamilienhauses, 87,5 qm, 3 Zimmer, mit einer schönen großen, gepflegten Grünanlage und einer TG-Box. Wenn ich meine Haustür zumache, dann ist Ruhe und ich bin nur für meine Wohnung verantwortlich. Schneeschippen, Kehren, Rasen mähen und eventuelle Gartenarbeiten erledigt der Hausmeister,
bzw. eine Firma auch die Putzerei im Treppenflur. Wenn etwas an der Anlage gerichtet werden muß, wo auf die Instandsetzungsrücklage zurückgegriffen werden muß, dann wird darüber beschlossen.
Kleine Reparaturarbeiten entscheidet der Verwaltungsbeirat. Wir haben hier eine nette Gemeinschaft und die Nachbarn achten sich und ich kann mich nicht beklagen. Was ich ein bisschen bemängele ist, dass mein Nachbar raucht. Manchmal ganz lästig, aber das kann einem in einem Scheibenhaus auch passieren. Da passieren ganz andere Dinge, ich erlebe es jeden Tag.
Ich bezahle mein Hausgeld und gut ist. Was besser ist, das ist einfach Auffassungssache, ich persönlich ziehe eine Wohnung vor, obwohl ich in einem Haus aufgewachsen bin. Meine Mutter hätte es in einer Wohnung nie ausgehalten. Aber eines weiss ich, dass ich ein Scheibenhaus mit 80 bzw. 90 qm aufgeteilt auf drei oder zwei STockwerke nie haben wollte. Da habe ich es in einer Wohnung einfach besser. Finde ich!

Oleander ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2011 18:23
#7 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Nachtrag:

...und alleine ist hier niemand. Wenn man mal jemand über einen gewissen zeitraum nicht sieht, dann klingelt man oder fragt den nachbarn o.ö.

manchmal ist mir das überhaupt nicht recht, da fühle ich mich schon ein wenig beobachtet. sicher auf jeden fall, denn meine nachbarin guckt schon ob alles in ordnung ist und
der hausmeister geht auch herum und schaut, ob irgendwo etwas kaputt ist o.ä.
es kommt aber auch in einem hohen maße drauf an, ob in dem mehrfamilienhaus eigentümmer wohnen oder ob die wohnungen vermietet sind. bei eigentümmer wird auch auf das gemeinschaftseigentum mehr geachtet, weil es dann u.u. an die instandsetzungsrücklage geht.

Oleander ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2011 18:56
#8 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

mir ist noch was eingefallen.

ich habe von meinem Balkon aus und von den übrigen Zimmern freie Sicht und es sieht mir keiner in meinen Balkon oder auf den Balkon.

ich kann sogar pupsen ohne dass mein Nachbar das mitbekommt, was in einem Scheiben- Reihenhaus nicht unbedingt der Fall ist.

tauperle Offline




Beiträge: 7.087
Punkte: 4.957

26.11.2011 17:30
#9 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

Zitat von 01Amalie
Stelle ich mir aber eine ältere Dame oder älterer Herr in diesem Hochhaus vor, dann würde ich sagen: Einsamer kann man nicht sein.


@amalie, das liegt an jeden selbst, ich möchte kein Haus haben.
Gut, direkt in einem Hochhaus möchte ich auch nicht leben.
Aber es hat doch jeder daran zu tun, sich mit den Nachbarn "gut" zu stellen, sodass es auch auffällt, wenn man denjenigen eine Weile nicht sieht.
Und auch auf dem Lande kann man einsam wohnen, auch da liegt es an einem selbst.
Wir sind zufrieden, so wie es bei uns ist. Wir kennen jeden und wir schnacken auch mit jeden.
Wir wohnen in einem 6-Geschoßer mit 12 Familien. 2-3-Raumwohnungen.

Übrigens ziehen gerade ältere Herrschaften wieder in so einem Mehrfamilienhaus, gerade weil sie dort nicht so einsam sind.

****************************************
es grüßt eine
voll vom ersten Sonnenstrahl,glitzernd und schön

Schmitti Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.636
Punkte: 3.214

27.11.2011 19:53
#10 RE: Wohnen im Mehrfamilienhaus Zitat · antworten

auch wir wohnen nicht in einem Eigentum
hier ist 2 Etagen , 7 Mietparteien ,,,,
wir wohnen jetzt 14 Jahre hier und es ist noch nie zum Streit gekommen
man sieht sich mal im Treppenhaus oder in der Waschküche ....plaudert ein wenig und dann ist es gut
wenn das hier für mich nicht so umständlich wäre ...würden wir hier wohnen bleiben ....

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz