Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 3.764 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Buchtipps
Seiten 1 | 2
schnüffel Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 34.340
Punkte: 904

08.01.2013 22:28
#11 RE: Romane Zitat · antworten

Barry Fairbrother - von Joanne K. Rowling

"Manche Leute werden es hassen", sagt Bestsellerautorin Joanne K. Rowling über ihr neues Buch "Ein plötzlicher Todesfall". Der Erwachsenenroman um einen Mord in der englischen Provinz wurde als klares Kontrastprogramm zu "Harry Potter" angekündigt. Jetzt ist der Verkauf des mit Spannung erwarteten Buchs auch in Deutschland angelaufen.


"Ein plötzlicher Todesfall" ist Rowlings erster Roman für Erwachsene und zugleich der erste seit Veröffentlichung des letzten Buches der "Harry Potter"-Reihe vor fünf Jahren. In einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der britischen Rundfunkanstalt BBC betonte Rowling, sie hoffe, "dass wir es wirklich eindeutig zu verstehen gegeben haben, dass dies kein Buch für Kinder ist".

Über den Roman, der in der scheinbaren Idylle einer englischen Kleinstadt spielt, war im Vorfeld wenig an die Öffentlichkeit gedrungen. Nur wenige Menschen durften das Manuskript lesen. Bekannt wurde lediglich, dass die Hauptfigur Barry Fairbrother mit Harry Potter nichts zu tun hat. Fantasy-Elemente fehlen demnach komplett. Die Autorin rechnet daher auch fest damit, dass das Buch nicht allen Lesern gefallen wird. "Manche Leute werden es hassen, dessen bin ich mir ziemlich sicher", sagte sie in einem Interview.

Wie bei den letzten "Harry-Potter"-Bänden setzte die Autorin auch vor der Veröffentlichung ihres neuen Romans auf große Geheimhaltung. Eine PR-Strategie, die aufgehen dürfte, da vor allem viele Potter-Fans das Buch schon aus reiner Neugierde kaufen werden. Ob sie die Abwesenheit ihres Helden akzeptieren werden, bleibe abzuwarten, sagte Marketingexperte Stephen Brown der Nachrichtenagentur dapd: "Es wird interessant sein zu beobachten, wie die Leser reagieren. Ich wäre überrascht, wenn es keine Rufe gäbe wie 'Gib uns Harry zurück'".

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

schnüffel Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 34.340
Punkte: 904

22.06.2014 01:35
#12 RE: Romane Zitat · antworten

Die Mondspielerin - von Nina George

Die 60jährige Marianne will sterben. Sie flüchtet nach 41 Jahren Ehe vor ihrem lieblosen Mann Lothar nach Paris und stürzt sich dort von einer Brücke die Seine. Aber das Schicksal will es anders, ein Clochard rettet ihr das Leben.
Sie flüchtet aus dem Krankenhaus und landet in der Bretagne, um sich im Meer endgülig das Leben zu nehmen... aber sie trifft dort auf den französischen Maler Yann beginnt mit ihm ein neues Leben in Frankreich...


»Ein liebevolles, warmherziges und lebenskluges Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag.«
Hamburger Abendblatt

Ein intelligentes Buch über den Mut, unser eigenes Leben zu leben, solange es geht!
schnüffel

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.121
Punkte: 15.649

16.11.2015 20:10
#13 RE: Romane Zitat · antworten

Zitat von schnüffel im Beitrag #11
Barry Fairbrother - von Joanne K. Rowling

"Manche Leute werden es hassen", sagt Bestsellerautorin Joanne K. Rowling über ihr neues Buch "Ein plötzlicher Todesfall". Der Erwachsenenroman um einen Mord in der englischen Provinz wurde als klares Kontrastprogramm zu "Harry Potter" angekündigt. Jetzt ist der Verkauf des mit Spannung erwarteten Buchs auch in Deutschland angelaufen.


"Ein plötzlicher Todesfall" ist Rowlings erster Roman für Erwachsene und zugleich der erste seit Veröffentlichung des letzten Buches der "Harry Potter"-Reihe vor fünf Jahren. In einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der britischen Rundfunkanstalt BBC betonte Rowling, sie hoffe, "dass wir es wirklich eindeutig zu verstehen gegeben haben, dass dies kein Buch für Kinder ist".

Über den Roman, der in der scheinbaren Idylle einer englischen Kleinstadt spielt, war im Vorfeld wenig an die Öffentlichkeit gedrungen. Nur wenige Menschen durften das Manuskript lesen. Bekannt wurde lediglich, dass die Hauptfigur Barry Fairbrother mit Harry Potter nichts zu tun hat. Fantasy-Elemente fehlen demnach komplett. Die Autorin rechnet daher auch fest damit, dass das Buch nicht allen Lesern gefallen wird. "Manche Leute werden es hassen, dessen bin ich mir ziemlich sicher", sagte sie in einem Interview.

Wie bei den letzten "Harry-Potter"-Bänden setzte die Autorin auch vor der Veröffentlichung ihres neuen Romans auf große Geheimhaltung. Eine PR-Strategie, die aufgehen dürfte, da vor allem viele Potter-Fans das Buch schon aus reiner Neugierde kaufen werden. Ob sie die Abwesenheit ihres Helden akzeptieren werden, bleibe abzuwarten, sagte Marketingexperte Stephen Brown der Nachrichtenagentur dapd: "Es wird interessant sein zu beobachten, wie die Leser reagieren. Ich wäre überrascht, wenn es keine Rufe gäbe wie 'Gib uns Harry zurück'".






Und es soll weiter gehen - Im Rückblick.......
Ob das was wird ?

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18480476.html

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Änne Offline




Beiträge: 7.269
Punkte: 2.892

04.05.2017 15:17
#14 RE: Romane Zitat · antworten

https://www.amazon.de/Mein-wundervoller-...ervoller+garten

Gartenarbeit? Kontemplation in der Natur? Nein danke, nichts für mich, sagte sich Gabriele Frydrych, als sie mit ihrem Mann das kleine Stadthaus in Berlin bezog. Der verwilderte Großstadtgarten mit Kiefernbestand und Sandboden interessierte sie nicht die Bohne. Aber dann wuchsen aus den Discount-Blumenzwiebeln tatsächlich Schneeglöckchen und Narzissen. Rotkehlchen und Meisen flogen auf den Frühstückstisch. Und spätestens, als eine Fuchsfamilie das Gelände eroberte, war es um Frau Frydrych geschehen. Seither lauert sie stundenlang im Gebüsch, um spielende Jungfüchse oder Zaunkönige zu fotografieren. Trägt sie ihr Geld lieber ins Gartencenter als in eine Boutique. Oder klettert auf Bäume, um Nistkästen anzubringen.

Schön und lustig geschrieben und man findet sich selbst wieder

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
ManuelV Offline



Beiträge: 3
Punkte: 9

23.07.2017 11:51
#15 RE: Romane Zitat · antworten

Linus Geschke - Die Lichtung

tweety Offline




Beiträge: 9.868
Punkte: 13.119

23.07.2017 19:29
#16 RE: Romane Zitat · antworten

Zitat von ManuelV im Beitrag #15
Linus Geschke - Die Lichtung


@ManuelV: Magst Du kurz sagen, ob das Buch gruselig, lustig oder traurig oder so ist?

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

Seiten 1 | 2
«« Gisa Pauly
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor