Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 460 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Themen zu aktuellen Geschehnissen
Seiten 1 | 2
Bremensie Offline




Beiträge: 2.917
Punkte: 36

28.12.2010 08:44
#1 GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Die Kitas sollen künftig für das kopieren von Kinderliedern bezahlen wenn sie Kinderlieder kopiert und und an die Kinder verteilt. 56€ plus Mehrwersteuer für bis zu 500 Kopien. Die Erzieherinnen sollen dann auch noch auflisten welche Lieder genau gesungen werden. Auch das öffentliche Singen von den Kinderliedern soll den Kitas in Rechnung gestllt werden
Als ich das heute Morgen in der Tagespresse las ist mir ja wohl die Spucke weggeblieben. Demnach dürften die Kinder u.a. auch nicht mehr in den Altenheimen singen ohne das die Kita bezahlt

__________________________________________________
Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt

Bärbelchen

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.081
Punkte: 15.508

28.12.2010 08:46
#2 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Ja sag' mal, haben wir schon April ?

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Atina Offline




Beiträge: 314
Punkte: 114

28.12.2010 09:47
#3 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Nein-nein, kein Aprilscherz!

Bei uns hier im Kindergarten müssen wir bereits seit zwei Jahren Gebühren bezahlen. Inzwischen haben wir die Lieder z.B. für Sankt Martin NICHT mehr kopiert und den Eltern mitgegeben, sondern nur die Liedernamen, damit sich die Eltern selbst im Netz "bedienen" sollen, dann mit den Kindern üben und für den Abend vorbereitet sind.

Deutsches Liedgut vereinsamt! Armes Deutschland!

____________________________________________________
Meistens bemühe ich mich um positive Lebenseinstellung... denn ich weiß, dass meine Seele grundsätzlich die Farbe meiner Gedanken annimmt.

Schmitti Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.482
Punkte: 2.731

28.12.2010 09:53
#4 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Langsam reicht es mit der Abzocke....................

Samira Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.462
Punkte: 3.207

28.12.2010 11:21
#5 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Andererseits haben die von der Gema aber auch nen Knall in der Birne....
Unsere Bauchtanzdozentin hat für unsere öffentliche Tanzveranstaltung alle Lieder der Gema gemeldet. Manche davon waren sicherlich befreit aber garantiert nicht alle. Die Show war vor 1,5 Jahren und sie hat bis jetzt noch nichts von denen gehört!

----------------------------------------------------

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

28.12.2010 11:26
#6 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

atina hat recht! nur die lieder sind für unsere kinder zum singen geschrieben wurden. auch kinder freuen sich wenn sie freude bringen können. Armes deutschland, wie tief bist du gefallen.

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

Oleander ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2010 18:10
#7 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Tja, das mit den Kinderliedern verstehe ich nicht so ganz.

Dass die Bauchtanzlehrerin die Lieder der GEMA gemeldet hat ist, o.k. Da gabs schon mächtigen Zoff.
Ich hatte mal ein Video von mir mit Tanz auf meiner Website, habs dann wieder runtergenommen, weil ich aufgefordert wurde, entweder zahlen oder
löschen. Natürlich gibt es auch gemafreie Songs, aber die sind eher selten und es ist ein mächtig weites Feld, wenn man das recherchiert.
Genauso ist es auch, wenn man in einer Gaststätte o.ä. tanzt. Der Gastwirt muß je nachdem, was es für ein Song ist, GEMA Gebühren zahlen,
sofern die Tänzerin einen Obulus dafür bekommt.

Es ist bei Bauchtanzveranstaltungen schon besser, wenn man alle Songs meldet.

Bei Kinderliedern verstehe ich das nicht und bei deutschem Liedgut auch nicht. Weiss aber noch nichts davon und muß das erst mal lesen.

------------------

Es geht hier aber nicht um die Kinderlieder ansich, nur um das Kopieren der Noten und Noten zu kopieren aus Notenheften ist tatsächlich, aber das
war es doch schon immer, gebührenpflichtig.

Die Klavierlehrerin meines Sohnes hat mich immer und immer drauf aufmerksam gemacht, dass ich die Notenhefte und -texte kaufen muß, sonst macht
man sich strafbar. So habe ich jetzt jede Menge Notenhefte für Klavierspiel im Keller liegen. Sollte ich wohl mal ein ebay verkaufen, weil mein
Sohn eh kein Klavier mehr spielt. Das steht nur noch rum.

Doro Offline




Beiträge: 4.887
Punkte: 2.053

30.12.2010 17:33
#8 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

Zitat von Schmitti
Langsam reicht es mit der Abzocke....................




Das stimmt!!!!!!
Die Kinder sollen ein teures Sprachförderprogramm bekommen (Finki),Sprachstandsbögen müssen ausgefüllt werden,nach dem Berliner Bildungsprogramm muss gearbeitet werden...Gespart wird an allen Ecken und Enden...
Und wie sollen wir bitte so vernünftig unsere Arbeit machen??
Vlt. in dem wir noch alles selber bezahlen
Ich musste mir schon das Berl. Bildungsprogramm kaufen,das stellte mir mein Arbeitgeber nicht zur Verfügung.
Es reicht!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*****###*****~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Lieben Gruß von Doro

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

30.12.2010 18:56
#9 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten

mich macht so was traurig armes deutschland kinder sind unsere zukunft wurde früher gesagt und es stimmt auch. aber schau mal wie die sich ohne eltern in bus und bahn benehmen da wird dir schlecht. familie flodder sagen wir immer

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

isurus Offline




Beiträge: 2.682

14.01.2011 02:35
#10 RE: GEMA fordert eine Kinderlieder-Gebühr Zitat · antworten


Zitat von: 



Es geht hier aber nicht um die Kinderlieder ansich, nur um das Kopieren der Noten und Noten zu kopieren aus Notenheften ist tatsächlich, aber das
war es doch schon immer, gebührenpflichtig.

Auch abschreiben ist kopieren?
Ich wünschte der Musikindustrie mal, das sie ihr Eigentum behalten können. Das die Musiker nur noch frei musizieren, ohne irgendwas mit der GEMA zu machwen. Die GEMA ist praktisch eine Musikerversicherung, die nur darauf achtet, das jemand die Urheberrechte missachtet.
Cocolorus Diaboli zum Beispiel machen nichts mit derr GEMA. Ihre Lieder kann man kopieren und weiter verbreiten. Damit erhoffen sich die Musiker mehr Bekanntheit. So werden sie von Veranstaltern gebucht.

Und Kinderlieder in die GEMA zu geben ist einfach mal pervers.
Wäre ich Leiter eines Kindergartens und hätte das Problem, ich hätte nicht gezahlt und es auf eine Gerichtsverhandlung abgesehen. Ich hätte für die Freiheit der Kinder gekämpft.

Die Anschrift der Kindergärten unterliegen dem Urheberrecht. Wenn die GEMA die Adresse auf einen Briefumschlag kopiert, hat sie sich strafbar gemacht. Erst muß die GEMA sich die Erlaubnis einholen, die urheberrechtlich geschütze Adresse auf den Umschlag schreiben zu dürfen. Die Erlaubnis ist käuflich.

_______________

Ich atme für die Klimaerwärmung

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor