Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 139 Antworten
und wurde 32.055 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Sonstiges
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.180
Punkte: 12.145

31.03.2012 22:13
#111 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Freunde des Boxsport.

Heute Abend 22. 15 Uhr findet in der Kieler Ostseehalle der kampf Abraham - Wilczewski statt.
Die ARD überträgt den Kampf ab 22.15 Uhr live.


Polnischer Prüfstein für Arthur Abraham

Nach drei Niederlagen in den vergangenen beiden Jahren will sich Ex-Weltmeister Arthur Abraham in diesem Jahr in der Weltspitze zurückmelden. Nach einem ersten Sieg im Januar bekommt "King Arthur" am Samstag (31.03.2012) in Kiel mit dem Polen Piotr Wilczewski einen echten Prüfstein vor die Fäuste. Unterdessen gab Weltmeister Marco Huck nach seinem Ausflug ins Schwergewicht seine - zumindest vorübergehende - Rückkehr ins Cruisergewicht bekannt.

Mehr zum Thema

Bei seinem Weg zurück auf einen WM-Thron kehrt der frühere Mittelgewichts-Weltmeister Arthur Abraham an einen Ort zurück, der ihm aus besseren Zeiten noch gut bekannt ist: In der Kieler Ostseehalle feierte der 32-Jährige 2008 und 2009 zwei erfolgreiche WM-Titelverteidigungen. Gegen Elvin Ayala gelang ihm dabei sogar ein spektakulärer K.o. Einen Sieg peilt Abraham auch im kommenden Kampf am Samstag (31.03.2012) gegen den Polen Piotr Wilczeswki an. Denn nur mit einem Erfolg kann Abraham seinen Plan, noch in diesem Jahr um einen WM-Titel zu kämpfen, weiter verfolgen.

Bericht: ARD Sportschau.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.180
Punkte: 12.145

01.04.2012 17:52
#112 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Boxfreunde,

Habe den Kampf leider nicht sehen können, deshalb bediene ich mich für die Information hier der ARD Sportschau..

Hier ein Auszug:

Abraham verpasst K.o. gegen Wilczewski

Supermittelgewichtler Arthur Abraham hat seine Pflichtaufgabe erfolgreich bewältigt: In einem als "Alles-oder-Nichts"-Kampf bezeichneten Duell gegen den Polen Piotr Wilczewski siegte der Berliner am Samstag (31.03.2011) klar nach Punkten. Damit darf der frühere Weltmeister wieder nach einem WM-Titel greifen.

Überzeugen konnte Abraham aber nicht alle Zuschauer des Kampfes in der Kieler Ostseehalle. Abraham bestimmte den Kampf um den unbedeutenden WBO-Europameister-Gürtel zwar über die gesamte Zeit. Der polnische Herausforderer Wilczewski musste viele harte Hände einstecken, kam selbst kaum zu eigenen Aktionen. Die Punktrichter Ingo Barrabas aus Egenhausen, Zoltan Enyedi aus Ungarn und Michael Leu aus Rumänien werteten entsprechend klar 119:108, 118:109 und 118:109 für den Deutschen. Sauer war allerdings Abraham-Trainer Ulli Wegner: "Mit seinem Leistungspotenzial darf Arthur nicht über die Runden gehen. Er will noch mal Weltmeister werden, da mache ich mir als Trainer Gedanken. Ich bin froh, dass wir eindeutig gewonnen haben. Aber wenn wir die Weltspitze mit dominieren wollen, muss mehr kommen."

Quelle: ARD Sportschau.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Huma Simsen Offline




Beiträge: 701

02.04.2012 08:05
#113 RE: Boxen Zitat · antworten

Das sind ja durchaus harte Worte von einem der es wissen muß. Wenn der Trainer sowas sagt,dann muß man sich wohl wirklich Sorgen machen.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.180
Punkte: 12.145

15.04.2012 11:12
#114 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Boxfreunde,

Am vergangenen Freitag fand in Köln eine WM verteidigung des amtierenden Weltmeister Felix Sturm - Sebastian Zbik im Mittelgewicht statt.

Sturm verteidigt WM-Titel

Profi-Boxer Felix Sturm bleibt Superchampion nach Version der WBA im Mittelgewicht. Der 33 Jahre alte Kölner besiegte seinen deutschen Herausforderer Sebastian Zbik Freitagnacht (13.04.12) in Köln durch technischen K.o. nach neun Runden.


Zbiks Trainer Artur Grigorian nahm seinen Schützling in der Pause zur zehnten Runde aus dem Kampf. Sturm verteidigte seinen Titel mit dem 37. Sieg im 41. Profikampf zum zwölften Mal. Für den 30 Jahre alten Zbik aus Neubrandenburg war es dagegen die zweite Niederlage im 32. Profikampf.

"Felix hat mich hinten raus klar beherrscht", sagte Herausforderer Zbik enttäuscht. Der Mecklenburger konnte dem Superchampion konditionell nicht Paroli bieten. Wie erwartet bestimmten die Rivalen das temporeiche Duell mit technischen Mitteln. Zbik attackierte den Champion zu Beginn mit Schlagkombinationen, während Sturm vor allem mit seiner linken Führhand punktete. Ab der dritten Runde verschaffte sich der Titelverteidiger Vorteile und traf seinen Gegner mehrfach.
Sturm überzeugt

Sturm war beweglicher und aktiver als in den vorangegangenen Kämpfen, in denen er nicht überzeugen konnte. Schon ab Runde fünf offenbarte Zbik konditionelle Schwächen und musste mehrere klare Treffer hinnehmen. Nach neun Runden befürchtete Trainer Grigorian eine K.o.-Niederlage seines Athleten und beendete das Gefecht.

Im Vorfeld des Kampfes hatten sich beide Boxer Beleidigungen an den Kopf geworfen. Die einstigen Stall- und Trainingsgefährten Sturm und Zbik verbindet mittlerweile eine tiefe Abneigung. Auch deshalb, weil Zbiks früherer Trainer Fritz Sdunek mittlerweile in Sturms Ecke steht. Dafür wurde der ehemalige WBC-Champion von Artur Grigorian, lange Jahre Weltmeister unter der Regie Sduneks, betreut.

Bericht: ARD Sportschau.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

30.04.2012 20:19
#115 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo und guten Abend Capi,
also ich habe den Kampf gesehen und wie immer schien mir,was die Feindschaft anbelangt hatte,wieder mal ne'Menge Promo dabeigewesen zu sein,da sich die zwei nach dem Kampf recht gut verstanden haben. Zbik hatte sich in den ersten drei Runden verausgabt und somit überpaced. Zur Mitte des Kampfes hatte er sich noch mal erholt aber gegen Felix nicht wirklich eine Chance. War ein richtig toller Kampf!!
Schönen Abend noch und lieber Gruß
queeny1957

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.180
Punkte: 12.145

05.05.2012 17:44
#116 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Freunde des Boxsport.

Heute Abend findet in Erfurt wieder ein Boxabend statt.

Huck und Afolabi locker im Limit

Von Dirk Hofmeister

Nach seinem Ausflug ins Schwergewicht ist Marco Huck wieder in seinem gewohnten Limit angekommen. Der Bielefelder Cruisergewichts-Weltmeister präsentierte sich am Freitag (4.5.2012) beim Wiegen ohne Gewichtsprobleme. Wie sein Kontrahent Ola Afolabi blieb Huck locker unter den geforderten 90,7 Kilogramm.
Marco Huck (re.) verteidigt seinen WM-Gürtel gegen den Briten Ola Afolabi

Der Weltmeister der zweithöchsten Gewichtsklasse brachte vor etwa 250 Zuschauern in einem Erfurter Einkaufszentrum genau 90 Kilogramm auf die Waage. Damit präsentierte sich Huck fünf Kilogramm leichter als bei seiner knappen Schwergewichts-Niederlage vor zehn Wochen gegen den Russen Alexander Povetkin. Auch Afolabi, der das Cruisergewichts-Limit in der Vergangenhiet durchaus schon mal etwas freier interpretierte, erschien durchtrainiert und hatte mit 90,3 Kilogramm noch Luft nach oben.

Bericht: ARD Sportschau.

Der Kampf wird ab 22.50 Uhr live in der ARD übertragen.
Viel Spass b eim Zuschauen.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.180
Punkte: 12.145

06.05.2012 19:37
#117 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Freunde des Boxsport.

"Huck bleibt glücklich Weltmeister.

Cruisergewichtler Marco Huck hat glücklich seinen Weltmeistergürtel der WBO verteidigt. Der Wegner-Schützling erreichte in Erfurt gegen Ola Afolabi aus England ein Unentschieden. Zwei Punktrichter werteten 114:114, einer hatte Huck zwei Runden vorn. "Afolabi hat mir heute alles abverlangt. Ich war körperlich richtig müde. Der Povetkin-Kampf hat doch viel Kraft gekostet", sagte Huck."

Meine persönliche Meinung:Huck hat in diesem Kampf in keiner Weise an die boxerischen Glanzleistungen die er in Kämpfen der WM Titelverteidigungen,"immerhin 8 gewonnene Kämpfe,"anknüpfen können.
Er wirkte teilweise "nach seinem Ausflug in die Schwergewichtsklasse wo er durch umstrittenen Punktsieg gegen Povetkin verlor"wie paralysiert und konnte nicht den Kampf so bestimmen wie er es wollte.
Ola Afolabi zeigte sich von seiner besten Seite und konnte teilweise seine boxerischen Fähigkeiten immer wieder zum Ausdruck bringen.



Das er nehmerqualitäten besitzt kionnte er hin und wieder zeigen wo Huck ein paarmal seine stakatoschläge an den mann bringen konnte.
Fazit: Rin gerechtes Unentschieden wobei man bemerken muss, das sich Huck erst in den letzten Runden des Kampfes das Unentschieden sich noch verdient hatte.Ich habe allerdings Afolabi mit 2 : 1 vorne gesehen.Anscheinend hat ihm der WM Bonus das Unentschieden gebracht.

"Mit Gänsefüßchen eingefaßter Beitrag oben,Beitrag der ARD Sportredaktion.

Gruß Capi,

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.05.2012 20:58
#118 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Capi,
das habe ich genauso gesehen. Bin aber vielleicht auch ein wenig voreingenommen,da Huck nicht zu meinen Favoriten gehört. Aber nichts desto Trotz habe ich ihn auch mit 1:2 zurück gesehen. Nun war dies aber auch ein Kampf der Trainer...Wegner gegen Sdunek
Wobei der Uli Wegner schon immer seine Sorgen mit Marco hatte...So auch diesmal.
Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen,warum er ständig einsteckt und in der letzten Runde mehr oder weniger die Situation rettet...Ist das dass Herz eines Boxers??

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.180
Punkte: 12.145

08.05.2012 10:56
#119 RE: Boxen Zitat · antworten

Zitat von queeny1957

Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen,warum er ständig einsteckt und in der letzten Runde mehr oder weniger die Situation rettet...Ist das dass Herz eines Boxers??



Hallo queeny,
Jeder Boxer hat so seine Marotten, von Casius Clay angefangen,"Provizieren mit herunterhängenden Armen und dann blitzschnell zuschlagen,"Thysen durch Gewaltattacken wie überwiegend unter die Gürtellinie schlagen, Kratzen beißen, alles war bei ihm in seinem Boxreportoire enthalten.
Mein Schulfreund Peter Hussing 12 facher Deutscher Meister im Schwergericht, sowie Europameister kämpfte 1972 in München im Schwergewicht gegen Theophilo Stevenson aus Kuba. Er hatte Stevenson in der zweiten Runde am Rande einer Niederlage und versäumte es nachzuschlagen sondern wartete bis Stevenson sich von dem Schlag erholt hatte.So verlor mein Freund diesen Kampf durch 3 : 2 Richterstimmen und Stevenson wurde Olympia-Sieger. Ich will damit sagen das mein Freund auch eine Marotte hatte, und zwar die eines Weichei. Er ließ die Gegner sich immer wieder sameln um dann weiter zu boxen.

Da Huck von der Straße kam musste ihn Wegner erstmal formen das er zu einem Guten Boxer wurde, das Huck Talent hatte war Wegner schon beim ersten Sichttraining von Huck sofort klar.Das er ihn auch noch privat umkrempeln musste war umso schwerer für Wegener.
Auch wenn Wegner in den Pausen so rumbrüllt ist wiederum eine Marotte von Wegener der ja auch als DDR Boxer große Erfolge erzielt hat.
So gibt es viele Boxer wo jeder seine eigene Marotten hatte und noch hat, und die bringt ihm halt auch der beste Trainer der welt nicht ausgetrieben.
Muss heute noch lachen über den Kölner Boxer Peter Müller den man den Aap nannte auf Grund seines Boxstiel mit herunterhängenden Armen wie bei einem Affen.
Ich könnte noch so viele Beispiele anführen aber das würde den Rahmen sprengen.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

08.05.2012 20:18
#120 RE: Boxen Zitat · antworten

Hallo Capi,
irgendwie haben wir was gemeinsam...Du kennst Peter Hussing persönlich, der mir natürlich als Boxer nicht fremd ist und ich kenne Peter Müller,der heute immer noch Kampfsport hier in Frankfurt macht.Natürlich ist mir klar,dass jeder Boxer seine Marotten hat,die hatten auch damals Max Schmeling und Joe Louis. Am Besten haben mir allerdings die vom Sven Ottke gefallen,der war mit seiner Rückzugstaktik unschlagbar!! Womit wir bei Uli Wegner wären...
den ich neben Fritz Sdunek für den besten Trainer überhaupt halte. Meine Frage an Dich ist ob Dir Horst Gauß ein Begriff ist.

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Sport-Sucht »»
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz