Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 3.955 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Witze, Sprüche und anderer Spass
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

01.10.2009 10:39
#61 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Bürospiel:
Das traust du dich eh nicht!

Mit dem Bürospiel "Das traust du dich eh nicht" werden wir alle viel mehr Spaß bei der Arbeit haben!

Und so geht's: Nach dem "Das traust du dich eh nicht" - Punktesystem gibt es für die nachstehenden Leistungen die genannten Punktezahlen. Wer am Tagesende die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

1 Punkt gibt`s hierfür:
* Eine Runde in voller Geschwindigkeit um alle Schreibtische laufen
* Laut im WC stöhnen und seufzen, während sich mindestens 1 Nichtspieler in der Toilette befindet.
* Die ersten 5 Kollegen, die einen "Guten Morgen" wünschen, einfach ignorieren.
* Jemanden in der Firma, den man nicht kennt, anrufen und sagen: "Ich wollte nur sagen, dass ich momentan keine Zeit habe zu reden." Und auflegen.
* Das Ende einer Unterhaltung durch das Zuhalten beider Ohren signalisieren.
* Mindestens 1 Stunde mit offenem Hosenstall herum laufen.
* Jeden der einen darauf hinweist mit der Bemerkung "Ich habe es lieber so" abkanzeln.
* Den Weg zu und vom Kopierer seitwärts gehen.
* Im Lift jedes Mal wenn die Tür aufgeht laut hörbar Luft holen.


3 Punkte gibt`s hierfür:
* Zum Chef sagen "Ich finde Sie cool!" und dabei mit den Fingern eine abfeuernde Pistole imitieren.
* Unverständliches Zeug auf einen Auszubildenden einreden und dann sagen: "Hast Du das alles verstanden? Ich hasse es, wenn ich mich wiederholen muss."
* Sich selbst über die Lautsprecheranlage ausrufen, ohne die Stimme zu verstellen.
* Wahllos laut Zahlen in den Raum rufen, wenn jemand etwas zählt.


5 Punkte gibt`s hierfür:
* Am Ende einer Besprechung vorschlagen, dass alle zusammen händehaltend ein "Vater unser" beten. Extra Punkte gibt`s, wenn man selbst damit anfängt.
* Abends in das Büro eines Workaholics gehen und während dessen Anwesenheit das Licht zehn mal aus und wieder einschalten.
* Jeden, mit dem man spricht, mindestens eine Stunde lang "Herbert" nennen.
* Bei der nächsten Besprechung laut ankündigen, dass man kurz raus muss um "gross" zu machen.
* Jeden Satz mit dem Wort "Alder" in einem ziemlich harten Akzent beenden. "Der Bericht liegt auf dem Tisch, Alder." Mindestens 1 Stunde durchhalten.
* Während der Abwesenheit eines Kollegen dessen Stuhl in den Lift fahren.
* Sich in einer Besprechung oder einer Gruppe wiederholt auf die Stirn schlagen und murmeln: "Seid doch mal ruhig! Ich wäre so froh wenn ihr alle mal endlich ruhig sein würdet."
* In den Tagesplaner eines Kollegen eintragen: "Wie findest Du mich in Strumpfhosen?"
* Die eigene Tastatur zu einem Kollegen tragen und fragen: "Willste mal tauschen?"
* Folgende Unterhaltung mindestens 10 mal hintereinander mit irgendeinem Kollegen führen: "Hast du das gehört?" - "Was?" - "Egal, ist nicht so wichtig."
* In voller Kampfkleidung ins Büro kommen und wenn man nach dem Grund gefragt wird erwidern: "Ich darf nicht drüber reden."
* Während einer wichtigen Telefon-Konferenz mit einem Akzent sprechen (sächsisch, hessisch, platt, bayerisch)
* Klopapier aus der Hose hängen lassen und echt überrascht sein, wenn jemand darauf hinweist.
* Den Teilnehmern bei einer Besprechung Kaffee und Keks hinstellen und dann jeden Keks mit der Hand zerbröseln.
* Während einer Besprechung langsam mit dem Stuhl immer näher zur Tür rutschen.
* Playmobilfiguren bei Besprechungen gemäß der Sitzordnung anordnen und wenn jemand sich meldet oder was sagt die betreffende Figur dazu bewegen.



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

18.10.2009 09:41
#62 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Der Erlkönig - zeitgemäß

Wer surft so spät durch Nacht und Netze? -
es ist der User in wilder Hetze.
er hält sein Windows fest im Arm,
und auch dem Modem ist schon warm.

"Mein Windows, was birgst du so bang dein Gesicht?"
"siehst du, oh User, das Virus dort nicht?
den Trojanerkönig mit Makro und Wurm?" -
"mein Windows - es ist nur ein Datensturm."

"Betriebssystem, komm, geh mit mir,
gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
manch bunte Websites sind am Strand
und auf den Servern gibts viel Tand."

"Mein User, mein User, und hörest du nicht,
was der Virus mir leise und schmeichelnd verspricht?" -
"sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
es piepst nur das Modem, das wieder mal spinnt."

"Willst, feines Windows, du mit mir gehn?
mein Makro soll dich kitzeln schön,
meine Routinen werden die Bytes dir recht schütteln,
und löschen und deine Dateien gut rütteln!"

"Mein User, mein User und siehst du nicht dort
Trojaner's EXE am düsteren Ort?" -
"mein Windows, mein Windows, ich sehs genau,
es glimmt doch mein alter Schirm nur so grau."
"Ich liebe dich, mich reizt deine DLL;
und willst du gleich booten, Dann lösch ich dich schnell!"
mein User, die Platte läuft an! Trojaner hat mir ein Leid angetan."

Dem Surfer grausts, er klickt geschwind,
und in der Leitung das Bit gerinnt;
er kappt die Verbindung mit Müh und Not,
jedoch zu spät, zu spät - das Windows bleibt tot.



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

01.12.2009 11:50
#63 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Stenkelfeld
Weihnachtsbeleuchtung



Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr

In der Reihenhaussiedlung Önkelstieg lässt die Rentnerin Erna B. durch ihren Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus. Die Freude ist groß.

10:14
Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung des zehnarmigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Önkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 elektrischen Fensterdekorationen.

19:03
Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst noch arglos.

20:17
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogenfilmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20:56
Der Discothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachlichen Stimmung beizutragen, und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensamble "Metropolis", das zu den Leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter hohe Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.

21:30
Im Trubel einer Julklubfeier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage verhallt das Alarmsignal aus Generatorhalle 5.

21:50
Der 85jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern des Typs "Varta Volkssturm" den Stern von Betlehem an die tiefhängende Wolkendecke.

22:12
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Önkelstieg. Zuvor war eine Boing 747 der Singapor Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Bröhrmayer gelandet.

22:37
Die NASA-Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Experten in Houston sind ratlos.

22:50
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerkes Sottrup-Höcklage. Der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23:06
In der taghell erleuchteten Siedlung Önkelstieg erwacht die Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau 23:12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23:12:14
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Höcklage wie Donnerhall. Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verstörte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Betty ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 20:01
#64 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Vielleicht kennt es ja der eine oder andere noch nicht

Dateianlage:
Im Weihnachtshimmel.doc
gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

01.12.2009 20:05
#65 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

...das war mein gedanke auch und vor allem passt das jetzt schön zu Weihnachten.....



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Betty ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 20:26
#66 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Kann meine eigene Dateianlage in meinem Beitrag gar nicht öffnen... Ihr???

gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

01.12.2009 20:31
#67 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

....wo denn?



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Betty ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 20:49
#68 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Na unter meinem Signet da steht doch: Dateianlage: Im Weihnachtshimmel.doc

Betty ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 21:17
#69 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

Da es mit der Dateianlage nicht so klappen will, hier nun der Text direkt für Euch

Im Weihnachtshimmel

Im Weihnachtshimmel war Hochbetrieb
die Englein schafften mit Mehl und Sieb,
sie schleppten Eier herbei und Speck,
und wirkten mit Schüsseln und Nudelbrett.

Das war ein Kneten und ein Rühren,
ein formenstechen und Feuerschüren,
da wurden Rosinen gewaschen und Nüsse geknackt,
und auch die Mandeln ganz fein gehackt.

Viel hatte der Weihnachtsmann zu bedenken,
denn er mußte das ganze Backfest ja lenken,
und alles probieren und darauf achten,
daß die Englein auch nichts Verkehrtes machten.

Gerade wollte er ein neues Gebäck anfangen,
da war ihm der Zucker ausgegangen.
Er rief: "He, Pausback,
hol uns rasch einen neuen Zuckersack!"

Der strich sich zurecht die verwirrten Locken,
und machte sich hurtig auf die Socken.
Er flog in den Vorratsraum hinaus
und suchte den größten Zuckersack aus.

Doch weil der zum Tragen ihm viel zu schwer,
schleifte er ihn einfach hinter sich her.
Als er vorbei kam am Sternentor,
zog der Mond mit seiner Herde hervor.

Rasch wollte der Engel vorbei sich zwängen,
doch der Sack blieb an der Mondsichel hängen.

Es gab einen Riß und tat einen Knack
ein großes Loch hatte der Zuckersack,
und wie ein Glitzerstrahl rieselte munter,
der Zucker auf die Erde hinunter.

Am Himmelsfenster stands Engelein,
und wußte vor Schreck nicht aus noch ein.
Doch auf der Erde war große Freud,
Ein Kinderjubel: "Es schneit! Es schneit!"

Und Dächer und Zäune schauten herauf,
mit schneeweißen, zuckrigen Häubchen auf.
Da hat der Weihnachtsmann herzlich gelacht:
"Pausback, das hast du fein gemacht!"


gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

02.12.2009 21:21
#70 RE: Witzige Texte Zitat · antworten

...ganz tolles Gedicht....



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
Oma wird 100 »»
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz