Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 2.872 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Andere Hobby's
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Maryjoe183 ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2006 16:47
#41 RE: Gedichte Zitat · antworten

LITTLE CHRISTMAS GEDICHT
When the last Kalendersheets
flattern through the winterstreets
and Dezemberwind is blowing
then ist everybody knowing
that it is not allzuweit
she does come the Weihnachtszeit

All the Menschen, Leute, people
flippen out of ihr warm Stüble
run to Kaufhof, Aldi, Mess
make Konsum and business,
kaufen this und jene things
and the churchturmglocke rings.

Manche holen sich a Tännchen
when this brennt they cry "Attention".
Rufen for the Feuerwehr
"Please come quick to löschen her!"
Goes the Tännchen off in Rauch
they are standing on the Schlauch.

In the kitchen of the house
mother makes the Christmasschmaus.
She is working, schufts and bakes
the hit is now her Joghurtkeks
and the Opa says als Tester
"We are killed bis to Silvester".
Then he fills the last Glas wine-
yes this is the christmastime!

Day by day does so vergang
and the holy night does come
you can think, you can remember
this is immer in Dezember.

Then the childrenlein are coming
candle-Wachs is abwärts running.
Bing of Crosby Christmas sings
while the Towerglocke rings
and the angels look so fine
well this is the Weihnachtstime.

Baby-eyes are kugelrund
the family feels kerngesund
when unterm Weihnachtsbaum they're hocking
then nothing can them ever shocking.
They are happy, are so fine
this happens in the christmastime.

The animals all in the house
the Hund, the Katz, the bird, the Maus,
are turning round the Weihnachtsstress,
enjoy this as never nie
well they find Kitekat and Chappi
in the Geschenkkarton of Papi.

The family behins to sing
and wieder does a Glöckchen ring.
Zum Song vom grünen Tannenbaum
the Tränen rennen down and down.
bis our mother plötzlich flennt
"The christmas-Gans im Ofen brennt!"
Her nose indeed is very fine
ENDE OF THE WEIHNACHTSTIME






Pippi Offline




Beiträge: 555

07.01.2007 00:10
#42 RE: Gedichte Zitat · antworten

Feuchtes Kissen - will Dich nicht vermissen

Kann nicht mehr denken,
will Liebe Dir schenken.
Immer nah bei Dir, ohne Verdruß
Küsse mit Liebe und viel Genuß!

Warum nur - warum bist du nicht hier

Wollte alles perfekt leben
niemals Sehnsucht geben
immer alles richtig machen
allein mit Dir über Dinge lachen

Komm zu mir - ich liebe Dich
Ich spüre Dich und Deine Liebe nicht

Lass uns doch träumen von der gemeinsamen Welt
wo keiner von uns sich so sehr verstellt
Immer für dich und Deine Sorgen da
ich träume meine Liebe - sonderbar

Perfekte Welt
Auf den Kopf gestellt
Unter den Namen der
Liebe bestellt...

**************************************************

Pippi Offline




Beiträge: 555

10.01.2007 11:52
#43 RE: Gedichte Zitat · antworten

Kapitulation

Jede Nacht denk ich an Dich
Warum nur, das verstehe ich nicht

Ich wünsche mir, daß du bei mir bist
Haben Sie mich denn so vermisst?

Manchmal auch, da stell ich mir vor
wir beide - allein - mit sanfter Musik im Ohr
Ich würde Dich ganz zärtlich führen
Du würdest den Boden nicht mehr berühren
Allein schon mein Kuß würde Dir gefallen
Und ich würde Dich berühren ohne Katzenkrallen

Warum nur, das verstehe ich nicht
Haben Sie mich so sehr vermisst?

Chaos im Kopf
aber immer mit Dir
richig
oder nicht
laßt mich
alle in Ruh'

Ich selbst weiß es nicht, ich fühle nur
und ich gab mir selbst den großen Schwur
Niemals werd ich dies zu einem Menschen sagen
ich hör noch immer die Vergangenen klagen...

und doch ich sage es heut für Dich und mich:
...mein Engel, schau mich an, ich liebe Dich...

(c) by Tina Trieb


**************************************************

Pippi Offline




Beiträge: 555

07.03.2007 15:57
#44 RE: Gedichte Zitat · antworten

Heimkehr

Der Sommer war schon fast vorbei,
als ein Mann den keiner kannte,
die Straße zum Dorf hinunter lief.

Die Frauen schauten, die Kinder staunten
Wer mag das sein? So groß und rein?
Vergessen waren die toten Soldaten

Ich weiß noch, dass die Sonne schien
Und auch die Felder waren grün,
da kam doch dieser fremde Mann.

Ein Freudenschrei der Nachbarin,
„Mein Olaf, schaut zum Olaf hin!“
Ihr Mann war heimgekommen

Meine Zuversicht war klein,
wieder kam ein andrer heim…
mein Mann würde in Russland sein.

Eine Todesnachricht wurde überbracht
„Im Kampfe für das Vaterland“
An die Witwe und die Kinder hat Hitler nicht gedacht…
(c) by Tina Trieb


___________________________________________________
Besucht mich mal:
http://www.homepage24.de/Weltderengel

Kerstin01 Offline




Beiträge: 569

07.05.2007 08:54
#45 RE: Gedichte Zitat · antworten
pipi wir wollen och mehr Kostproben

Pippi Offline




Beiträge: 555

29.05.2007 11:57
#46 RE: Gedichte Zitat · antworten

Gemeinsame Träume

Seltsame Klänge
wehen zu uns herüber.
Es stört Dich nicht
und ich bin froh
einfach nur bei Dir
sein zu können.

Die Körper
aneinandergepresst,
du in meinen
Armen.

Ich träume von einer
besseren Zeit;
so wie wir es
immer zusammen
geträumt haben.

Mitleidige Gesichter,
sie nehmen Dich
mir weg –
die Sirene hört auf,
du bist tot.
(c) Tina Trieb

___________________________________________________
Besucht mich mal:
http://www.homepage24.de/Weltderengel

Pippi Offline




Beiträge: 555

29.05.2007 12:00
#47 RE: Gedichte Zitat · antworten

2 Lebensretter

Angst und Unsicherheit sind meine Begleiter,
ich weiß nicht, wie mach ich weiter.
Hänge in der Luft und stürze ab.
in die Tiefe zwischen der Felswand hinab.

Der Mann der mir die Flügel gab
stürzt eben neben mir den Fels hinab.
Ich kann ihn nicht halten, kann nicht schreien,
muss mich hier erst mal selbst befreien.

Verzweifelt rufen die beiden Englein die mich halten,
ich kann nicht hören, nicht umschalten.
Denk zuviel über mich und Dich,
doch dann merke ich, das will ich nicht.

Ich sehe die Augen der Englein klein,
ich beginne zu verstehn, was sie da schrein.
Ich sehe mich fallen, sie halten mich noch,
und rufen dabei: "Papa hilf uns doch!"

(c) by Tina Trieb

___________________________________________________
Besucht mich mal:
http://www.homepage24.de/Weltderengel

Pippi Offline




Beiträge: 555

29.05.2007 12:01
#48 RE: Gedichte Zitat · antworten

Sonntagsmesse

Lobgesang, Gott wir preisen Dich
in der Kirche schallt es fürchterlich.
Da singt die Oma neben mir
falsch wie des Nachbarn Ungetier.

Ich hör nicht mehr hin, will weitersingen,
da hör ich die Orgel falsch erklingen.
Was soll denn das? Das tut den Ohren weh.
Kann die Organistin nicht mal ein hohes C?

Das Lied ist zu Ende, der Pfarrer beginnt,
da hör ich wie eine Frau zu ratschen anfängt.
Ich bin im Film, das kann doch nicht sein.
Ratschen kann sie auch zu Haus bei einem Glas Wein.

Mit Mühe versteh ich unsern Herrn Pfarrer dann,
er ist so ein armer alter Mann.
Soviele Leute sind mit dem Kopf nicht da,
es ist doch Sonntagsmesse - Halleluja.

Die Messe ist aus, diesmal ist's eine Freude,
so schnell bin ich nicht mehr in diesem Gebäude.
Beten kann ich auch wieder allein,
denn Gott wird auch zuhause bei mir sein...

(c) by Tina Trieb

___________________________________________________
Besucht mich mal:
http://www.homepage24.de/Weltderengel

Pippi Offline




Beiträge: 555

01.06.2007 11:53
#49 Lebe Deinen Traum Zitat · antworten

Lebe Deinen Traum

Die Liebe hat sie längst gefunden,
doch sie konnte sie nicht halten.
Irgendwas in ihr rebellierte
Gegen diese Verbindung…

Kinder waren ihr Traum,
sie wollte Mutter sein und im
Leben stehen ohne aufzufallen und
vielleicht ein Haus mit einem Garten.

Windeln wechseln, Babys stillen,
kochen, backen, Wäsche machen,
raus aus dem Beruf, sich ganz dem
großen Wunsch der Kinder gewidmet.

Das Erwachen kam spät – aber es kam.
Mit ihm die Sehnsucht nach der Liebe,
dem Gefühl von damals, wie es war.
Leben verpfuscht, trotz des erfüllten Traums?

Jetzt steht sie noch schlechter da,
der Mann und die Kinder daheim,
die Gefühle, die Sehnsucht und die Lust
nach Ihr, die in ihrem Herzen wohnt.

War es das wert?
(c) By Tina Trieb

___________________________________________________
Besucht mich mal:
http://www.homepage24.de/Weltderengel

Pippi Offline




Beiträge: 555

28.06.2007 09:41
#50 RE: Lebe Deinen Traum Zitat · antworten

Vaterland

Das kleine türkische Mädchen
kann nicht verstehen,
warum viele Kinder in der
neuen, besseren Heimat so böse
zu ihr sind.

Sie hat ihnen doch nichts getan.

Sie verfolgen sie,
sie bespucken sie,
sie rufen ihr böse Worte hinterher.

Sie weint, will nach Hause –
Zurück in das Land,
in welchem ihr Bruder,
Onkel und Papa gefoltert
und hingerichtet wurden.

Alles ist besser als dieser Hass...
(c) Tina Trieb

___________________________________________________
Besucht mich mal:
http://www.homepage24.de/Weltderengel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor