Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben



  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 8.981 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Kurzgeschichten
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
gandalf Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 44.011

17.10.2009 22:25
#141 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

...stimmt das ist mal eine tolle Geschichte, auch wenn der Anlass sehr betrüblich ist......

da du hier wieder schreibst, gehe ich davon aus, dass es dir wieder besser geht...



*************************

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

tweety Offline




Beiträge: 14.979
Punkte: 28.529

18.10.2009 17:29
#142 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

Bremensie, ich finde es auch Klasse, was Deine bis dato noch unbekannten Nachbarn veranlasst haben

Lade sie mal zum Kaffee ein als Dank oder schenk Ihnen einen kleinen Blumenstrauß für Ihr Verhalten

Würden nur mehr Nachbarn soooo mitdenken - dann gäbe es einiges an Elend in den Wohnungen nicht

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

23.10.2009 15:25
#143 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

Bremensie und wie geht es weiter? Wir warten gespannt

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

schnüffel Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 34.432
Punkte: 1.180

15.09.2012 22:46
#144 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

Neulich abends...

Es war glaube ich die heißeste Nacht in diesem Jahr. Ich hatte die Terrassentür weit geöffnet. Sie führt raus auf den Balkon.
Irgendwie konnte ich bei dieser Hitze nicht schlafen. Also habe ich meine neuen Zimmerbrunnen aufgebaut.
Ich liebe dieses leise Plätschern.

Der Brunnen steht jetzt auf meinem Kamin und der Kamin steht direkt neben der Terrasssentür.
Kein Lüftchen kam von draußen rein. Aber plötzlich ein lauter Schrei.

Es hörte sich an, als hätte eine Katze laut geschrieen. Aber der Schrei war irgendwie direkt neben mir.
Das kann aber nicht sein, mein Balkon ist im 1. Stock. Da kann nichts direkt neben mit schreien!

Das Beste war mein Hund! Destiny hatte die Nackenhaare aufgestellt und ist wie von einer Tarantel gestochen aus dem Zimmer gerannt. Das Schwänzchen soweit eingeklemmt, dass es vorne unter ihrer Nase baumelte.
Bis dahin schließ sie friedlich auf ihrem Sessel, aber durch den Schrei geweckt, rannte sie in Panik aus dem Zimmer (toller Wachhund).



Ich wusste nicht, was ich machen sollte. Sollte ich raus auf den Balkon und nachsehen? Nee, ich war schon im Nachthemnd, so wollte ich nicht raus.
Auch wenn hier kein Herr Schmidt mehr wohnt, man weiß ja nie...

Ich bin dann vorsichtshalber doch mal ins Schlafzimmer gegangen und habe mich angezogen. Jeans und T-Shirt übers Nachthemd gezogen, nur für alle Fälle.

Dann habe ich mich erstmal wieder hingesetzt und den Vorfall schon fast vergessen. Als auf einmal....

Plötzlich hörte ich wieder ein lautes Geschrei. Diesmal aber nicht von einer Katze, diesmal war es eindeutig eine Frauenstimme!

Ich hatte überlegt, wer das wohl sein könnte... Meine Nachbarin konnte es nicht sein, die drückt sich doch nicht so aus!
Sie schrie nämlich: Hau ab, Du Drecksvieh, verschwinde, Du Pissvieh

Nee, sowas sagt doch meine Nachbarin nicht. Gerade sie drückt sich immer so unglaublich gewählt aus. Niemals, wirklich niemals würde sie sowas rufen. Aber sie tat es doch!

Ich war dann nämlich doch raus auf den Balkon gegangen, weil ich wissen wollte, was da los ist.

Da stand meine Nachbarin -und sie stand ganz mit ohne Jeans und T-Shirt überm Nachthemd auf dem Balkon- und fuchtelte wie wild mit den Armen rum.
Daneben stand ihr Lebensabschnittsgefährte in Jeans und T-Shirt (keine Ahnung, ob er ein Nachthemd drunter hatte) und fuchtelte mit.
Auf dem Balkon darunter standen auch die Nachbarn. Sie mit Nachthemd, er im gestreiften Pyjama.

Sie alle machten plötzlich einen Heidenlärm. Alle vier fuchtelten und schrieen und ich habe kein einziges Wort verstanden.
Zuerst wollte ich mit schreien, vorsichtshalber. Aber dann habe ich erstmal gefragt, was denn überhaupt passiert ist.
Ich wollte wirklich nicht neugierig sein, aber es war immerhin schon 2 Uhr morgens.

Plötzlich waren alle auf einmal still und guckten mich an. Verständnislos, wie ich im Dunklen zu sehen glaubte. Obwohl... so dunkel war es eigentlich nicht.
Der Nachbar nebenan in Jeans und T-Shirt (und evtl. einem Nachthemd drunter??) hatte nämlich eine Taschenlame in der Hand.
Und der Nachbar da darunter im gestreiften Pyjama (ich möchte lieber nicht wissen, was der da drunter hatte),
hatte sogar eine riesengroße Taschenlame in der Hand (er war mal bei der Krio, da hat man wohl sowas).

Und dann fragte mich alle vier gleichzeitig, ob ich denn den Schrei nicht gehört hätte?

Ich: "Doch, natürlich habe ich das gehört. Wieso??"

Meine Nachbarin(im wallenden, weißen Nachthemd): "Ja, deswegen schreien wir doch so!"

Ich: "??"

Mein Nachbar: "Das ist wegen der Katze!"

Ich: "Aha". "??"

Mein Nachbar: "Die sitzt da im Baum!"

Ich: "Wo?"

Plötzlich wurde es mir gegenüber hell.
Mein Nachbar richtete seine Taschenlame auf die hecke gegenüber. Der Nachbar darunter im gestreiften Pyjama richtete seinen Scheinwerfer auch auf die Hecke.
Thujahecke mit Festbeleuchtung und das mitten im August.

Der "Baum" ist nämlich nichts weiter als einer dieser Thujas in der Hecke gegenüber. Und oben aus einem dieser Sträucher, funkelten mich plötzlich zwei Katzenaugen an.

Ich: "Oh je, die Arme jetzt ist sie da hoch geklettert und traut nicht mehr runter?"

Meine Nachbarin im immer noch wallenden weißen Nachtgewand brüllte:" Das Drecksvieh hat die Vögel gefressen!"

Das konnte die unmöglich gesagt haben. Die redet sonst nie so! hat sie auch nicht gesagt, sie hatte es ja laut gebrüllt.

Ich: "welche Vögel?" "??"

Der lebensabgeschnittene Gefährte meiner Nachbarin: "Da ist ein Nest im Baum (damit meinte er wohl die inzwischen vollausgeleuchtete Thuja). Das hat sich jetzt die Katze geholt!"

Ich: "Unsinn! Was soll die denn damit?"

Nachbarin: "Die hat die Vögel gefressen!"

Ich:"Echt?"

Nachbarin: "Keine Ahnung! Aber heute Morgen waren die noch da drin!"

Ich: "Und jetzt nicht mehr?"

Nachbarin: "Keine Ahnung, man sieht ja nichts. Es ist viel zu dunkel!"

Ich fand nicht, dass es dunkel war. Im Gegenteil! Für zwei Uhr nachts fand ich es sogar ziemlich hell! Und vor allem laut!

Aber wo war jetzt eigentlich das Problem??

Ich habe versucht, den Zusdammehang zu begreifen. Also, morgens war da noch ein Nest im Baum. da waren wohl Jungvögel drin.
OK, jetzt wohl nicht mehr, denn da saß ja jetzt die Katze drin.

Was genau wollten die jetzt von der Katze??

Aaah.. ich verstand endlich! Sie wollten die Katze vertreiben (für den fall, dass doch noch ein Vögelchen überlebt hatte).

OK, aber muss man dafür wirklich so ein Geschrei veranstalten?????? Ich sah mich im Geiste schon denn Baum (Thuja) hochklettern um die Katze zu retten.
Aber das ging mir dann doch ein bisschen zu weit. Ist ja schließlich nur eine Thuja, daran kann man schelcht hochklettern.

Ich bin wortlos in die Wohnung zurück gegangen (ich war nämlich echt sprachlos), bin dann ins Bad gegangen und habe einen Eimer Wasser geholt.
Den hatte ich mit einem kräftigen Ruck rüber gekippt in den "Baum" (Thuja). Dass die Nachbarn unter meinen Nachbarn davon was abbekommen haben, war wirklich keine Absicht.

Die Katze war sowas von schnell runter vom Thujabaum, dass die Nachbarn das nichtmal mitbekommen haben. Vonwegen die kommt jetzt nicht mehr da runter!

Nachbar nebenan leuchtete noch eine ganze Weile, Nachbar darunter im klatschnassen gestreiften Pyjama leuchtete mit seinem Scheinwerfer mit (während seine Frau ihr nasses Nachthemd raffte und schimpfend hinein ging), aber von der Katze war weit und breit nichts mehr zu sehen!

Ich weiß nicht, wie lange die beiden Männer noch auf dem Balkon standen und strahlten, ich bin irgendwann ins Bett gegangen. Ab und zu sah ich noch einen Lichtschein draußen aufblitzen. Vielleicht waren es die Taschenlampen, vielleicht waren es aber auch nur die Augen der Katze im Thujabaum gegenüber, die vor Freude funkelten, als sie sich ihren Nachtisch holte.

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

16.09.2012 15:22
#145 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

eine schöne Geschichte. jeder hat hunger.

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

Wildcat Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 23.094
Punkte: 3.365

16.09.2012 22:12
#146 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten



Die Geschichte ist so spitze erzählt!

-------------------------------------------
Liebe Grüße von Cat

schnüffel Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 34.432
Punkte: 1.180

16.09.2012 23:16
#147 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

Ich bin echt froh, dass Herr Schmidt nicht mehr mein Nachbar ist!
Aber die hier sind doch auch nicht ganz bei Trost, oder??

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Schmitti Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 23.640
Punkte: 3.226

17.09.2012 15:48
#148 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

...die arme Katze .....

Jessi Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 20.082
Punkte: 159

20.09.2012 07:42
#149 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

Annita Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 18.916
Punkte: 652

20.09.2012 21:27
#150 RE: Nachbarschaftstratsch Zitat · antworten

schnüffel noch mal was gesehen von der Katze?

_____________________
Engel
können fliegen weil sie sich selbst nicht so schwer nehmen.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz