Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben



  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 411 Antworten
und wurde 17.998 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Unsere lieben Kleinen
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | ... 42
Katy ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 20:55
#291 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten
Wenn die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus nicht klappt schon.
Ich kenn das hier von dieser verkappten Dorfschule. Die Kinder sagen nicht freiwillig, dass sie 'ne schlechte Note
geschrieben haben. Müssen ja nicht mehr unterschrieben werden.
Hausaufgabenhefte mussten auch nicht geführt werden, wie willst du da noch wissen, wie die Kinder wirklich stehen?
Was habe ich hier dieses Desinteresse der Lehrer gehasst.
Elternsprechtage waren grundsätzlich nach der Zeugnisausgabe, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen war.

Oder soll man heimlich die Schultaschen kontrollieren? Das hätte ich nie getan.
Bisa1975 ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 20:58
#292 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten

Ja Katy...so ist es.


Früher musste man alles was schlechter wie Note 4 war ja noch unterschreiben. Das ist auch abgeschafft.

Ist ja zuviel Arbeit für die Lehrer, das zu kontrollieren

Gerade Töchterchen mit ihren 14 Jahren ist ja nicht "blöd".

Warum Hausaufgaben aufschreiben? Dann muss man sie ja machen, wenn Mama nachguckt
Warum von Arbeiten erzählen, die bald geschrieben werden? Dann muss man ja zuhause bleiben und lernen!

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 93.901
Punkte: 209.822

09.06.2009 21:09
#293 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten

sorry, ihr beiden, das ist dann aber kein problem zwischen eltern und schule, sondern zwischen eltern und kindern!
also bei uns gab es von anfang an einen plan, in den immer alle arbeiten eingetragen wurden, die anstanden.
demzufolge wurde mir dann auf nachfrage auch das entsprechende ergebnis gezeigt, oder gesagt!
habe in all den schuljahren niemals böse überraschungen erlebt, obwohl es auch mal schlechte noten gab.
und eine gefährdete versetzung wird auch im halbjahreszeugnis bekannt gegeben,
spätestens dann sollte man vielleicht mal etwas genauer hin schauen, oder??
das hat absolut nichts mit heimlich in die taschen gucken zu tun!!
ist bei einem gesunden vertrauensverhältnis nicht nötig!
tja, und wenn die faulheit in dem alter immer wieder siegt, können solch harte strafen, wie sitzenbleiben, vielleicht wunder bewirken...
schimpft in diesem punkt nicht soviel auf die schulen!
die eltern sollte die erziehungsaufgaben nicht dorthin abwälzen.
dass es an allen ecken und enden hinkt, unser tolles schulsystem, ist mir natürlich auch klar!!

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Bisa1975 ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 21:48
#294 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten
Ich habe nicht gesagt, das ich der Schule die Schuld daran gebe, das meine Kinder sitzen bleiben

Bei uns gibt es diesen Plan nicht, in dem die Arbeiten vorgemerkt sind Patata

Für Marek war es wirklich ein anstrengendes Jahr. Der Wechsel von der Grundschule zur Realschule hat ihm am Anfang schwer zu schaffen gemacht. Und er hatte auch im 1. Halbjahr schon "Versetzung gefährdet", aber er hat sich wirklich bemüht, um im 2. Halbjahr wieder aufzuholen. Aber es hat nicht ganz gereicht.

Für ihn ist es wahrscheinlich besser, das er lieber jetzt wiederholt...anstatt im nächsten Jahr vollkommen zu versagen.


Bei Alicia ist es eher der Fall.....sie ist nicht zu dumm für die Schule....sondern einfach zu faul.

Es zählt nur noch der Läppi, die Haare, die Schminke und die Freunde

Der Läppi wird ab jetzt unter der Woche eingezogen


Bei ihr war auch die Versetzung gefährdet, doch anstatt sich anzustrengen, spielte sie mir die brave Schülerin zuhause vor.
Sie erzählte ihren Freunden auf der Hauptschule vor langem schon, das sie bald bei ihnen sein wird


Jetzt bereut sie....doch jetzt ist es zu spät dafür.

Hab ihr gesagt.....dann wird sie halt länger in der Schule bleiben, da sie mindestens einen Realschulabschluss braucht um eine vernünftige Lehrstelle später zu bekommen.


Ich weiß, das ich auch mit Schuld habe . Durch meine Krankheit bin ich oft nicht präsent genug für die Kinder und ich weiß auch, das ich in der Familie meines Vaters die Schuldige sein werde.

Aber...ich habe es mir nicht ausgesucht, so zu sein, wie ich gerade bin
Shera75 ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 22:38
#295 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten

Ach Bisa ich kann dich gut verstehen Töchterchen wollte nach der 4. Klasse auch auf die Realschule, aber da braucht man bei uns einen Notendurchschnitt von 2,33 oder 2,66 (Mathe, Deutsch, HSU) und dabei darf der einzige Zweier nicht in HSU sein ..... Töchterchen hatte einen Schnitt von 3 ..... dann versuchte sie den Probeuntericht und das klappte leider auch nicht ..... jetzt geht sie in die 5. Klasse Hauptschule und jetzt kam das was kommen sollte .... sie fand neue Freunde und wollte nicht mehr auf die Realschule, dass merkte man auch an den Noten ... Klassenarbeiten teilte sie auch nicht mehr mit .... sie wird wohl auf der Hauptschule bleiben

Aber ich hoffe ja noch, dass sie wie Sohnemann den Absprung nach der 6. Klasse in den M-Zug schafft .... da kann man bei uns auch die Mittlere Reife machen

Katy ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2009 07:00
#296 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten

Patata, ich wollte mit meinem Beitrag nicht sagen, dass die Schule allein dafür die Verantwortung trägt.

Nur wenn ich daran denke, wie die Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule in BRB war, dann frage ich mich schon,
warum es anderswo nicht klappt, mal mit den Eltern zu reden.
Ich bin damals um 5:00 aus dem Haus zur Arbeit, meist war ich um 21:00 wieder zu Hause.
Ich hatte, als ich diesen Job antrat, mit den Klassenlehrern gesprochen, sämtliche Telefonnummern gegeben und mir wurde versprochen,
wenn etwas sein sollte, dann informiert man mich.
Pustekuchen, mein Jüngster musste auch eine Ehrenrunde drehen, wurde 2 x in eine andere Klasse umgesetzt und ist fast von der Schule geflogen.

Wem soll ich hieran die Schuld geben?
Der Schule?
Der Situation, dass ich meine Kinder aus ihrem heimatlichen Umfeld gerissen habe um endlich Arbeit zu finden und ihnen was bieten zu können?

Wenn die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus ein wenig intensiver wäre, dann könnte so manches Kind eines besseren Abschluß schaffen.
Sieh dir doch die Gleichgültigkeit mancher Lehrer an den Schulen an.
Die reißen ihren Lehrplan runter und wer nicht mitkommt hat halt Pech gehabt.
Das ist halt so, ich habe GsD erfahren dürfen, dass es auch anders geht.

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 93.901
Punkte: 209.822

10.06.2009 09:41
#297 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten

liebe bisa, liebe katy,
ich wollte hier niemanden persönlich angreifen!
die kids sind, wie sie sind. da sind meine, besonders die tochter, wahrlich nicht anders!
auch ich bin über sehr, sehr viele dinge in der schule verärgert, frustriert und sehr unzufrieden!
die lehrer erfüllen ihr pflichtprogramm und was nach und vor unterricht ist, interessiert wirklich kaum mehr jemanden.
ich wollte einzig und allein sagen, dass es manche dinge gibt, die auch im elternhaus schief laufen (und da nehme ich mich ganz bestimmt nich von raus!!!)
und bisa, um schuld, oder nicht schuld geht es ganz sicher nicht!
die kinder sind für ihre leistungen und arbeitseinstellungen in dem alter selbst verantwortlich!
bin mir sicher, dass du da über den vorwürfen, die aus der verwandtschaft kommen, drüber stehst!

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Katy ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2009 11:02
#298 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten
Patata, ich fühlte mich nicht angegriffen.

Ich weiß, dass es Schulen gibt, in denen die Zusammenarbeit wunderbar funktioniert.
Wohl dem, der solch eine Schule für seine Kinder findet.
Durch einige Kollegen weiß ich, dass man solche Schulen in Niedersachsen leider kaum findet.
Es haben wohl sehr viele dieses Problem.
Alternativen sind wohl die Waldorfschulen, nur wer kann sich das leisten?

Ich bin so froh, dass das Thema Schule für mich zu Ende ist.
Bisa1975 ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2009 11:05
#299 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten


Persönlich angegriffen fühlte ich mich auch nicht Patata

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 93.901
Punkte: 209.822

11.06.2009 17:33
#300 RE: Schule und Ausbildung Zitat · antworten

juchuuuuuuuuuuuuuuu,
sohnemann hat praktikumsplatz und kann nun nach den sommerferien die fachoberschule-gestaltung besuchen!!!

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | ... 42
"Überomas" »»
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz