Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben
Moni und Olaf wünschen Frohe Ostern
  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 235 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Themen zu aktuellen Geschehnissen
Seiten 1 | 2
Espresso Offline



Beiträge: 13
Punkte: 53

11.02.2019 08:57
#1 "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Als er vom lange zurückliegenden Seitensprung seiner Ex-Frau erfuhr, zögerte ein Mann nicht und forderte von der Frau, einer Pädagogin, den gesamten Unterhalt fürs Kind zurück – ein zäher Rechtsstreit folgte.

Hier geht's zum Artikel

Ein derartiges Problem hatte ich nie und werde es wohl auch nie haben, aber ich finde es schon in Ordnung, dass die Frau für das unterschobene Kind die Alimente zurückzahlen muss. Was haltet Ihr davon?

Änne Offline




Beiträge: 8.523
Punkte: 6.766

11.02.2019 10:35
#2 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Ich finde das vollkommen in Ordnung. Sie hat sich den Unterhalt erschlichen. Mit Sicherheit wusste sie, was sie getan hat. Seitensprung ohne Verhütung?

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 87.520
Punkte: 190.336

11.02.2019 10:43
#3 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Klar, muss sie das zurückzahlen! Ich hätte als Partner genauso reagiert!
Hoffentlich bekommt das arme Kind von dem ganzen Mist möglichst wenig mit....

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Wildi Offline




Beiträge: 12.632
Punkte: 37.938

11.02.2019 11:00
#4 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Dass sie den Unterhalt zurück zahlen muss ist nur rechtens , der Unterhalt war ja arglistig erschlichen .

-------------------------------------------------
Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 86.994
Punkte: 152.117

11.02.2019 12:16
#5 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Ein gerechtes Urteil, finde ich, die Fremdgängerin kann von sich aus ja das Geld von ihrem Schwängerer zurückholen, wenn sie noch weiß, wer das war!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

tweety Offline




Beiträge: 13.052
Punkte: 22.734

11.02.2019 13:49
#6 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Völlig in Ordnung

#########################################

Liebe Grüße von "Tweety"

Muis Offline




Beiträge: 910
Punkte: 2.800

11.02.2019 14:50
#7 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

ein gerechtes Urteil, was die Frau betrifft.
Aber das Kind??? Das kann nichts dafür und der Unterhalt ist ja fürs Kind gedacht. Wahrscheinlich muss nun auch das Kind, jetzt ein Teeny, Einschränkungen erfahren.
Man müsste nun wissen, wer der richtige Vater ist und diesen zur Kasse für nachträglichen Unterhalt für das Kind bitten. Nur fürs Kind.
Beim Unterhalt geht es immer nur um das Kind. Deshalb darf eine Mutter ja z.B. laut Gesetz auch nicht freiwillig auf Unterhalt verzichten, wenn sie mit dem Mann nichts mehr zu tun haben will, denn der Unterhalt ist für das Kind und nicht für die Mutter und diese kann nicht im Namen des Kindes entscheiden. Dem Kind steht der Unterhalt zu.
Deshalb wird es in dem Beispiel wahrscheinlich auch nicht so einfach sein, denn den Unterhalt müsste man ja vom Kind zurückfordern und das geht nicht so einfach.
Naklar hat der angebliche Vater jedes Recht der Welt, das Geld zurückzufordern - aber das Kind hat trotzdem den Anspruch auf seinen Unterhalt.....
Isst nicht ganz so einfach

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 87.520
Punkte: 190.336

11.02.2019 16:17
#8 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Oh, da hast Du natürlich vollkommen Recht, Muis.
So weit habe ich gar nicht gedacht....

Kompliziert und sobald das Kind leiden muss, hört der "Spaß" auf....

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Änne Offline




Beiträge: 8.523
Punkte: 6.766

11.02.2019 17:51
#9 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Das "arme" Kind ist 1989 geboren, also ein erwachsender Mensch. Ich habe mir den Artikel etwas gründlicher durchgelesen.

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 86.994
Punkte: 152.117

12.02.2019 01:01
#10 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Das Kind hat doch gar nicht gelitten, das Kindergeld floss doch immer, nur, vom falschen Vater und dem kann doch wohl niemand das Recht absprechen, sich das Geld zurück zu holen!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor