Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 158 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Themen zu aktuellen Geschehnissen
Seiten 1 | 2
patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 86.266
Punkte: 186.315

12.02.2019 08:24
#11 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Geldmäßog vielleicht nicht gelitten, @Distel, aber wenn es zu solchen Streitigkeiten kommt, werden Kinder leider meist mit hineingezogen.
Aber das hat sich ja nun aufgrund des Alters des Kindes geändert...

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Muis Offline




Beiträge: 844
Punkte: 2.595

12.02.2019 09:36
#12 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Das stimmt, das Kind ist erwachsen. Trotzdem ist es auch für das erwachsene Kind nicht einfach.
Der Vater ist nicht der Vater - Mutter muss Geld zurückzahlen. Solange man nicht das "Kind" zur Kasse bittet, ist es aber in Ordnung.
Aber ganz so einfach erscheint mir die Sache trotzdem nicht. Lt. unserem Gesetzt zählt jedes während einer Ehe geborene Kind als das leibliche Kind.
Außerdem müsste man all die genaueren Umstände kennen, um endgültig ein Urteil fällen zu können. Das wird der OGH ja getan haben und hoffentlich ein gerechtes Urteil gefällt.

Für die Frau ist es jetzt auch nicht einfach, sie wird ziemlich hart angegangen wegen ihrer einmaligen? Schwäche.
Männer gehen auch oft fremd.... sie kommen meist ohne solche Folgen davon. Das ärgert mich. Warum bestraft man nur die Frau? Warum sucht man nicht den leiblichen Vater? Da es um eine Fortbildung ging, müsste es ja nachvollziehbar sein. Mir ist das zu einseitig. Klar hat die Frau falsch gehandelt, aber irgendwie ist diese Schwäche doch auch verständlich, oder? Auch, dass sie vielleicht versucht, alles zu vertuschen, wenn sie schon einen Verdacht hat, dass das Kind nicht vom Mann ist. Oder versucht es zu verdrängen.... Menno.... seid nicht zu hart mit der Frau. Während einer Schwangerschaft ist man eh in einer Ausnahmesituation. Klar hat sie Fehler gemacht und den Mann betrogen. Aber er hat das Kind doch dann auch geliebt, oder? Hört diese Zuneigung plötzlich auf, nur weil er weiß, dass er es nicht gezeugt hat? Hat er sich nicht immer als Vater gesehen????

Änne Offline




Beiträge: 8.264
Punkte: 5.982

12.02.2019 10:14
#13 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Doch Muis, ich bin da hart. Das hat auch mit Liebe des Vaters zu dem Kind nichts zu tun. Das hat mit Betrug und Enttäuschung zu tun. Männer und Frauen gehen fremd, für mich ist das nicht nachvollziehbar. Wenn es mir mit einem Mann nicht passt, dann bin ich raus. Fremdgehen ist für mich ein Grund für Trennung. Alles oder nichts. Da habe ich die Null-Toleranz-Grenze.

Wenn es bei ihr ein One-Night-Stand war, wird der Vater wohl nicht aufzufinden sein. Sie und ihr Kind müssen wohl mit den Konsequenzen des Handels leben. Wie viele Frauen gibt es, die sich eine Ehe mittels einer Schwangerschaft erschlichen haben oder einen Mann so an sich binden wollten. Alles keine Heiligen. Männer nicht und Frauen auch nicht.

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

Muis Offline




Beiträge: 844
Punkte: 2.595

13.02.2019 15:06
#14 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Ist deine Meinung, die ich auch akzeptiere. Allerdings ist meine Toleranzgrenze da größer. Bin der Meinung, dass jeder mensch unter bestimmten Bedingungen mal schwach werden kann und in Folge dessen auch Fehler macht.
Ich sage nicht so hart -null Toleranz-.

Änne Offline




Beiträge: 8.264
Punkte: 5.982

13.02.2019 15:23
#15 RE: "Kuckucks-Kind": Lehrerin muss Ex 26.750 € zahlen Zitat · antworten

Muis, so ist jeder anders. Ich bin auch mir gegenüber hart. Vielleicht bin ich wiederum bei anderen Dingen toleranter. Ich denke, es kommt auch auf die jeweilige Situation an.

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor