Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben



  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 98 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Buchtipps
Muis Offline




Beiträge: 354
Punkte: 1.090

23.10.2017 12:20
#1 Gisa Pauly Zitat · antworten

Die Mamma Carlotta - Krimis von Gisa Pauly sind nicht schlecht, ziemlich spannand und sehr gut geschrieben. Sie spielen alle auf Sylt. Mamma Carlotta ist die Schwiegermutter des Ermittlers und mischt sich immer ziemlich unkonventionell in die Fälle ein - und hat sogar Erfolg damit.
Die Bücher sind gut, aber nachdem ich 3 oder 4 Folgen gelesen hatte, ging mir die Mamma manchmal ein wenig auf die Nerven - und ich brauchte erst einmal eine Pause.

Aber ich bin trotzdem bei Gisy Pauly geblieben und bin auf 2 historische Romane von ihr gestoßen, die ich beide sehr, sehr gut fand!
Beide spielen auch auf Sylt und haben einen echten historischen Hintergrund und es tauchen sogar echte historische Personen auf! Solche Bücher mag ich sehr gerne!

Die Handlung von "Die Hebamme von Sylt" beginnt 1872 und die Haupthandlung spielt dann 16 Jahre später. Sie spielt in der Zeit, in der die Inselbahn gebaut wurde, Westerland zu einem Seebad wurde und es tauchen in der Romanhandlung auch einige echte historische Persönlichkeiten auf, z.B Dr. Pollacsek, der Initiator des Inselbahnbaus und die rumänische Königin.
In der Haupthandlung geht es um zwei 16-Jährige Mädchen, die beide zusammen an einem Tag 1872 in der Hütte der Hebamme geboren wurden. Eine Tochter Adeliger und eine Tochter einer armen Fischersfrau.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Bei "Sturm über Sylt" geht es um eine Sängerin. Die Geschichte spielt ab 1914. Die Sängerin Aletta wuchs auf Sylt auf und war als Kind schon hochbegabt. Aber die Eltern und die Schwester verboten ihr zu singen. Sie floh als junges Mädchen und kehrte 1914 als berühmte Sängerin auf die Insel zurück. Dort stößt sie auf ein Familiengeheimnis, was sich erst auf den letzten Seiten vollständig auflöst - so ist Spannung garantiert!
Auch hier wieder der reale geschichtliche Hintergrund, der in Nebenhandlungen sehr schön erzählt wird.
Auch ein -natürlich nur aus meiner Sicht gesehen- sehr interessantes Buch.

Romane »»
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor