Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 303 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Haus
Navajun Offline



Beiträge: 50
Punkte: 248

12.09.2017 11:19
#1 Große Fensterfront - Wärmeverlust, Konrad Fischer & Co. Ein ganz normaler Stammi Abend. Zitat · antworten

Grüßt euch zusammen!

Vergangenen Samstag hatte ich ne Unterhaltung, naja eher wohl Streitgespräch, beim Stammi gehabt über das Thema große Fensterfronten und damit einhergehend Wärmeverlust, die große Dämmlüge (siehe Konrad Fischer) usw..
Ich hätt nämlich gern eine breite Fensterfront bis zum Boden in der Stube, ich mag doch den Ausblick nach draußen so gern und da wir sowieso Stadtrand leben gibt's auch keine neugierigen Blicke nach drinnen.
Meiner großen Pflanzenleidenschaft käme das auch zu Gute, wenn ich schon keinen Wintergarten haben darf

Nun kamen Stimmen auf dass der Wärmeverlust bei großen Fensterfronten enorm wäre und sich das rein rechnerisch als Nullnummer erweisen würde nach paar Jahren.
Ich hab mal durchgerechnet, also rein von den Baukosten her käme man ganz günstig weg, Energiekosten hängen halt davon ab welche Art von Beheizung man nutzt.
Wir heizen nach dem Strahlungsprinzip, also mit Kachelofen, Fensterglas reflektiert rund 97% der Wärme - also ziemlich unerheblicher Wärmeverlust.
Da könnte man ja nun theoretisch noch den Wärmezugewinn von der Sonneneinstrahlung mit drauf rechnen, das Argument des Wärmeverlustes ist demnach nicht nachvollziehbar für mich..oder wie seht ihr das?

Hab letztens auch wieder einen guten Bericht von Konrad Fischer mit Bezugnahme auf das Thema Fensterfronten = Wärmeverlust? gelesen, darin wird auch nochmal ganz klar gesagt dass der heutige "Dämmungswahn" fälschlicherweise viele davon abhält große Fenster zu verbauen aus Angst die Wärme ungehindert nach draußen zu verlieren, was gelinde gesagt großer Schwachsinn ist, da ein gutes Fenster eben keine Wärme nach außen lässt, außerdem (und das kann ich bei unserem Haus bestätigen) braucht man keinerlei Dämmstoffe etc um Wärme drinnen zu behalten, wir haben ein 60 Jahre altes Haus das ohne Dämmung auskommt, klassische Ziegelwand.
Erhöhte Heizkosten im Vergleich zu einem modernen vollgedämmten Haus sind keine erkennbar.
Mir ist bewusst dass er öfter mal aneckt mit seinen provokanten Thesen, aber ist es nicht schon immer so mit Vordenkern gewesen dass die ganz besonders gern klein geredet werden von "Akademikern" und Co.???

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.121
Punkte: 15.649

12.09.2017 13:20
#2 RE: Große Fensterfront - Wärmeverlust, Konrad Fischer & Co. Ein ganz normaler Stammi Abend. Zitat · antworten

Große Fensterfront sieht toll aus !

Und bei einer guten Dreifach Verglasung bleibt es sicher auch kuschelig warm im Haus . Tu' es !

Ich habe jetzt keine Internet Adresse zur Hand aber wir bestellten unsere Fenster in Polen . Sogar mit Lieferung sparten wir über die Hälfte der Kosten in Deutschland.
Langes suchen im Netzt lohnt auf jeden Fall !!!

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

tweety Offline




Beiträge: 9.863
Punkte: 13.104

12.09.2017 19:36
#3 RE: Große Fensterfront - Wärmeverlust, Konrad Fischer & Co. Ein ganz normaler Stammi Abend. Zitat · antworten

Machen, unbedingt machen! Ein toller GEwinn fürs Haus und für die Lebensqualität!

Lass Dich beraten, kauf Fenster mit guter Wärmedämmung und: genieße sie.

Meine Güte, was ein Zirkus, sowas diskutiere ich nur einmal mit Freunden, dann mache ich, was ICH für richtig halte.

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

Änne Offline




Beiträge: 7.265
Punkte: 2.880

14.09.2017 17:44
#4 RE: Große Fensterfront - Wärmeverlust, Konrad Fischer & Co. Ein ganz normaler Stammi Abend. Zitat · antworten

Ich kenne Fischer nicht, habe jetzt mal im Internet nachgelesen. Aber interessiert mich nicht wirklich.

Wenn Du große Fenster magst, dann mache das. Da würde ich auch nicht groß diskutieren.

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

tweety Offline




Beiträge: 9.863
Punkte: 13.104

14.09.2017 19:32
#5 RE: Große Fensterfront - Wärmeverlust, Konrad Fischer & Co. Ein ganz normaler Stammi Abend. Zitat · antworten

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

Clementine Offline



Beiträge: 45
Punkte: 198

28.09.2017 13:58
#6 RE: Große Fensterfront - Wärmeverlust, Konrad Fischer & Co. Ein ganz normaler Stammi Abend. Zitat · antworten

Puuuuuh, ich schliesse mich da meinen Vorrednern an, ganz schön anstrengende Diskussionen die du da teilweise führst mit deinen Freunden.
Wir haben uns auch große Fensterfronten bis auf den Boden in der Stube, kann jetzt nicht sagen dass ich dadurch mehr heizen muss.
Die Mittagssonne scheint auch rein, das sorgt natürlich dann auch nochmal zusätzlich für Wärme.
Hab mal gemessen um wie viel Gard sich die Temperatur drinnen erhöht hat, das war im Februar letzen Jahres.
Gegen um 11 war meine Fassade (Südseite) bereits auf 24 grad aufgeheizt und das bei einer Außentemperatur von Minus 16 Grad.
Da sieht man auch nochmal wie viel Kraft in der Sonne steckt, auch im Winter.
Fensterfronten Südseite lohnen sich also allemal und man verliert auch KEINE Wärme, zumindest kann ich das nicht bestätigen.
Die Wandstärke ist einzig und allein entscheidend - sprich: Je massiver der Bau ist desto mehr Energie kann das Bauwerk speichern.
*Klugscheissermodus aus*
Unsere Fenster haben wir übrigens wie Moni auch im Ausland bestellt, da waren sie weitaus günstiger als in D.

Einzig was mich anfangs ein wenig gestört hat war das Reinigen der Front.
Hab mal den Tipp bekommen einen Wischmopp zu verwenden (klingt komisch ich weiß), hat auch funktioniert, aber das Runtergetropfe hat mich dann doch gestört, musste man jedesmal danach noch den Boden wischen.
Momentan benutzen wir von Kärcher so einen Fenstersauger, den hat mein Mann mal ausm Baumarkt mitgebracht und bisher bin ich auch zufrieden damit.
Sieht ein bisschen wie diese kleinen Handstaubsauger aus, nur halt mit Wasser und Spüli drin.
Ich benutz aber eigenes Spüli und nicht das Fertige von denen.
Das Ding sieht so aus
*1

Hab schon überlegt ob man da nich sogar die Fensterputzer anstellen könne bei so großen Fensterfronten
Dann aber nur solche wie aus der Pepsi Werbung *lach*

Mein Rezept für Spüli hab ich von so einer Haushaltsseite:

"Aber auch mit der folgenden Mischung bekommen Sie Ihre Fenster wieder prima sauber: Mischen Sie einen Liter lauwarmes Wasser mit etwas Spülmittel, einem Spritzer Spiritus und ein klein wenig Essig. Füllen Sie das Ganze anschließend in eine Sprühflasche und putzen Sie munter drauf los. Dieser selbst gemachte Fensterreiniger ist übrigens lange haltbar."*2



Zum Thema Konrad Fischer hab ich eigentlich gar nicht viel zu sagen außer: der sollte sich schämen solche Hetze zu verbreiten!!!
Mein Mann arbeitet auf dem bau und muss sich ständig von so neunmalklugen Leuten anhören dass die Dämmung doch bitte so wenig wie möglich sein soll und oft fällt dann auch der Name Fischer.
Das ist völliger quatsch und dazu gibt es auch viele berichte im netz!!
Der betreibt einfach nur willkürlich Hetze gegen alles und jeden.
Wer behauptete man müsse Tag und Nacht die Heizung laufen lassen hat für mich den Schuss echt nicht gehört...
Verlink dir dazu auch mal einen tollen Artikel von einem Physiker der aufklärt warum das alles Schwachsinn ist was er sagt und zwar vom wissenschaftlichen her gesehen:

https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/...ad-fischer-wie/


Grüße
Clementine







Quellenangaben, keine Gewähr:

*1 http://fenstersauger.org/hersteller/kaercher/
*2 https://www.haushaltstipps.net/fenster-p...ativen-3-tipps/

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor