Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 292 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Allgemeine Themen,die woanders nicht hinein passen
Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.871
Punkte: 18.487

28.02.2017 19:39
#1 Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

http://www.tagesschau.de/inland/raser-urteil-101.html

Was sagst du dazu. Ist das ein gerechtes Urteil ?

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.183
Punkte: 12.154

28.02.2017 20:18
#2 RE: Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

Ob es ein gerechtes Urteil ist waage ich mal zu bezweifeln.
Tatsache ist doch, das bei einem solchen illegalen Rennen die Gefährdung der Öffentlichkeit auf dem Spiel steht.
Und wenn manche Idioten dies nicht begreifen muss man ein Exempel statuieren.

Und das hat der Richter mit diesem Urteil getan.Man kann also wie in der Urteilsbegründung steht von Mordversuch bis Mord ausgehen,
und auf Mord steht nun mal in der Strafprozeßordnung 15 jahre bis Lebenslänglich.Da keine besondere Schwere der Schuld festgestellt wurde heißt in diesem falle das sie nach 12 - 15 jahren wieder ein frei sein werden.
Für mich ein gerechtes Urteil und vieleicht als Mahnung für Nachahmer gesprochen.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.871
Punkte: 18.487

28.02.2017 21:15
#3 RE: Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

Und der Motorradraser in Bremen kam mit einem blauen Auge davon...........

-------------



Haftstrafe für Motorradraser
Fahrlässige Tötung, nicht Mord
Ralf Michel 31.01.2017 28 Kommentare

Zwei Jahre und neun Monate Haft wegen fahrlässiger Tötung lautete am Dienstagnachmittag das Urteil gegen den 24-jährigen Alperen T., der im Juni 2016 mit seinem Motorrad in Walle mit überhöhter Geschwindigkeit einen Rentner totgefahren hat.

Quelle : http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen...id,1541450.html

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 92.730
Punkte: 169.395

28.02.2017 23:01
#4 RE: Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

Moni,gerecht oder ungerecht, da streiten sich die Rechtsexperten drüber, wie man liest. Der Fall landet garantiert vor dem Bundesgerichtshof und dann wissen wir mehr. Erst einmal werden diese bescheuerten Raser aber jetzt geschockt sein und das freut mich!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

mo ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2017 21:14
#5 RE: Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

Ich denke, der Bundesgerichtshof (automatisch angerufen bei Höchststrafen) wird ein anderes Urteil fällen.

Die Anklage hatte im Prozess argumentiert, die Männer hätten bei ihrem Rennen zwar niemanden vorsätzlich töten wollen, aber mögliche tödliche Folgen billigend in Kauf genommen. Juristen nennen das einen bedingten Vorsatz, das ist kein Mord und kein Mord aus niedrigen Beweggründen.

Das ist nach unseren demokratischen Gesetzen nicht geeignet, einen vorsätzlichen Mord (lebenslängliche Haft) zu sehen.

Die emotionale Beurteilung dieses ersten richterlichen Urteils entspricht einer jeden von uns gewollten entsprechenden Abschreckung. Aber ich glaube, es wird nicht standhalten in seiner Beurteilung.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.183
Punkte: 12.154

02.03.2017 17:49
#6 RE: Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

Zitat von mo im Beitrag #5
Ich denke, der Bundesgerichtshof (automatisch angerufen bei Höchststrafen) wird ein anderes Urteil fällen.

Die Anklage hatte im Prozess argumentiert, die Männer hätten bei ihrem Rennen zwar niemanden vorsätzlich töten wollen, aber mögliche tödliche Folgen billigend in Kauf genommen. Juristen nennen das einen bedingten Vorsatz, das ist kein Mord und kein Mord aus niedrigen Beweggründen.

Das ist nach unseren demokratischen Gesetzen nicht geeignet, einen vorsätzlichen Mord (lebenslängliche Haft) zu sehen.

Die emotionale Beurteilung dieses ersten richterlichen Urteils entspricht einer jeden von uns gewollten entsprechenden Abschreckung. Aber ich glaube, es wird nicht standhalten in seiner Beurteilung.



Da könntest Du Recht haben, da rechne ich auch mit, zumal die schon Urteile zurückgewiesen haben an eine andere Kammer wo man sich fragen musste," haben die se net alle in Karlsruhe.
Habe mich immer damit getröstet das es auch nur Menschen sind.
warten wir mal ab.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 18.183
Punkte: 12.154

02.03.2017 17:51
#7 RE: Erstmals Raser wegen Mordes verurteilt Zitat · antworten

....-

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz