Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 800 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Wohnung
Seiten 1 | 2
ChillyMilly Offline




Beiträge: 76
Punkte: 340

29.09.2016 13:00
#1 Umzug steht an... Zitat · antworten

Hallo :)

Ich hoffe, ihr habt ein paar Erfahrungsberichte für mich. Und zwar geht es um einen Umzug der bei uns ansteht. Im Moment wohnen wir in einer relativ großen 3 Raum Wohnung mit ziemlich viel Inventar, das sich über die letzten Jahre angesammelt hat. Jetzt müssen wir aber berufsbedingt in eine andere Stadt und die liegt nicht gerade nebenan. Deshalb sind wir am Überlegen, ob wir eine Umzugsfirma dafür beauftragen. Allerdings wollen wir uns auch noch ein paar neue Möbel leisten und das Geld sitzt nicht gerade locker.
Deshalb mal die ganz allgemeine Frage: Was ist denn günstiger, erfahrungsgemäß? Einen Sprinter zu mieten und mehrmals zu fahren, oder direkt ein Umzugsunternehmen zu engagieren? Hat hier jemand Erfahrungen damit? Gibt es bei solchen Firmen vielleicht auch versteckte Kosten, die man vorher gar nicht so auf dem Schirm hat?

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.816
Punkte: 18.287

29.09.2016 13:05
#2 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Also wenn Ihr die Möglichkeit habt , dann fahrt auf jeden Fall selber.

Das spart höllisch Geld und vor allem......selber packt man sicherer ein als andere. Versteckte

Kosten entstehen so auch nicht .



Umzug .....beneiden tu' ich Dich ja echt nicht..

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 93.793
Punkte: 209.498

29.09.2016 13:07
#3 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Eigeninitiative zahlt sich, meiner Meinung nach, immer aus. Klar, es macht viel Arbeit, aber die Kosten eines Umzugunternehmens sind immens.
Allerdings zahlen sich dort Preisvergleiche und Verhandlung auch aus.
Bei berufsbedingtem Umzug beteiligt oder übernimmt der Arbeitgeber oft die Kosten.
Das A und O sind Infos einholen!!!!!!
Ich würde, wenn sich niemand an den Kosten beteiligt, immer einen Umzug selbst machen. Mit vielen fleißigen Händen kann man da an einem Wochenende viel schaffen!

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Änne Offline




Beiträge: 8.924
Punkte: 7.990

29.09.2016 18:53
#4 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Das ist die große Frage. Wenn Ihr Euch noch fit fühlt, könnte Ihr den Umzug selbst machen. Vorausgesetzt, Eure Bekannten sind dann wirklich dabei. Das ist leider nicht immer der Fall. Plötzlich haben alle keine Zeit oder anderweitig Verpflichtungen. Wir haben bisher nur mit Umzugsunternehmen gearbeitet. Die sind auch versichert.

Meine Tochter und Freund ist auch dieses Jahr umgezogen. Sie wollten das selbst machen, haben sich aber dann dagegen entschieden. Zu große Möbel, Küchenaufbau usw. und die Freunde konnten nicht. Aber Mama und Papa haben dann den Umzug gesponsert.

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

tauperle Offline




Beiträge: 7.082
Punkte: 4.942

04.10.2016 01:44
#5 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

genauso ist es @ änne

Auch jüngere Leute können heute nicht mehr Umzüge mitmachen.
Es haben schon etliche in jungen Jahren mit dem Skelett zu tun, da beschwören sie bei fremden Umzug keinen Bandscheibenvorfall.
Wir würden immer wieder ein Umzugsunternehmen vorziehen.
Kleinigkeiten muss man sowieso noch selbst erledigen.
Ansonsten braucht man niemanden danken und gut ist.

****************************************
es grüßt eine
voll vom ersten Sonnenstrahl,glitzernd und schön

Schir Offline




Beiträge: 93
Punkte: 377

04.10.2016 09:14
#6 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Hallo!

In meiner Erfahrung ist es bis jetzt immer so gewesen, dass es günstiger und stressiger ist, den ganzen Umzug selbst zu organisieren. Aber wie gesagt: Eben auch stressiger.
Beim letzten ist mir auch die Hutschnur geplatzt, mit Herd abbauen und Waschmaschine tragen war das eine Katastrophe. Letztens Endes musste ich sogar eine neue Waschmaschine kaufen. Da wäre mich ein Umzugsunternehmen günstiger gekommen.

Vor allem bei zwei Haushalten, die zusammengelegt werden, ist es krass, denke ich. Ich werde beim nächsten jedenfalls, wenn ich mit meinem Freund zusammenziehe, auf jeden Fall ein Unternehmen beauftragen. Ich hab mich da auch schon mal umgesehen auf http://www.umzug24.org/ und war bestenfalls nur schockiert, dass es nicht viel teurer gewesen wäre als selbst umzuziehen.

Na ja. Ich hab jedenfalls draus gelernt. Wenn man die Versicherung für den Laster usw. einrechnet und die Kosten für die Waschmaschine, ist der Unterschied zwar da, aber marginal.
Geld sparen könnte man da eventuell, indem man die Kartons selbst packt und das Unternehmen nur noch runtertragen muss.

Liebe Grüße

tauperle Offline




Beiträge: 7.082
Punkte: 4.942

04.10.2016 09:58
#7 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Werbung ?

Man kann bei jedem Umzugsunternehmen eine Anfrage stellen und das kostet nichts.
Zu uns kam damals auch jemand und stellte uns einen Kostenvoranschlag und zwar umsonst.
Wir zogen dann nur nicht um

****************************************
es grüßt eine
voll vom ersten Sonnenstrahl,glitzernd und schön

Änne Offline




Beiträge: 8.924
Punkte: 7.990

06.10.2016 20:09
#8 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Wir haben uns Angebote von Umzugsunternehmen in der Nähe eingeholt. Die Billigfirmen können unter Umständen richtig teuer werden. Gerade war eine Firma vor Gericht angeklagt worden. Da wurden aus 250€ mal schnell 2.000 €. Die haben heftig betrogen. Wenn die Kunden nicht zahlen wollten, haben sie ihre Sachen nicht mehr bekommen.

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebie...zuegen-100.html

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.816
Punkte: 18.287

06.10.2016 20:11
#9 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Stimmt . Ich sah einen Bericht dazu im Fernsehen.Krass ...........die armen Kunden !

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

tauperle Offline




Beiträge: 7.082
Punkte: 4.942

06.10.2016 23:02
#10 RE: Umzug steht an... Zitat · antworten

Was für Sachen ?
Zahlt man nicht nach dem Umzug ?
Also für 250,- € das wäre mir ja nun gleich komisch vorgekommen.
Wie kann man für so einen Preis umziehen ?

****************************************
es grüßt eine
voll vom ersten Sonnenstrahl,glitzernd und schön

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz