Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.589 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Themen zu aktuellen Geschehnissen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 65.868
Punkte: 124.407

26.08.2016 15:38
#31 RE: Politik Zitat · antworten

Zitat von Navajun im Beitrag #30

2. Menschen, die aus der Türkei kommen und hier in Deutschland leben sind auch deutsche.



Falsch. Deutscher ist, wer einen deutschen Pass und somit die deutsche Staatsbürgerschaft hat!

Es grüßt der Wattwurm

monna ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2016 22:09
#32 RE: Politik Zitat · antworten

Liebe patata, da sprichst Du vom Grundgesetz her das Recht aus.

Allerdings muss ich zu Bedenken geben, dass Navajuns Ausführung für mich absolut zutreffen.
Denn ein Mensch, egal welcher Herkunft, ob er einen deutschen Pass hat oder nicht und z.B. seit über zig Jahren hier bei uns in Deutschland mit seiner Familie lebt, sich integriert hat, fühlt sich als Deutscher und zu Recht.

Wir, die Generation von Deutschen, die heute das Glück hatten und haben, in eine Welt hineingeboren worden zu sein, die uns alle globalen Perspektiven offen lassen, sollten echt überlegen, ob unser deutsches Gejammer auf "hohem Nivau" gerechtfertigt ist.

Ein ausländischer Mitbürger hier in Deutschland ist es Wert, von uns respektiert zu werden.

Capitano Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 17.790
Punkte: 10.569

31.08.2016 22:36
#33 RE: Politik Zitat · antworten

Die Integration eines ausländischen Mitbürger egal welcher Herkunft ist erst gelungen wenn er die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland achtet und anerkennt.
Das heißt, das er seine Religion und die damit verbundenen religösen Pflichten ausübt im Rahmen des Gesetz der Bundesrepublik Deutschland.
Tut er das nicht, hat er alle Rechte verspielt.
So einfach ist das, nur wird es nicht im Grundgesetz verankert.
Und das ist wieder ein Fehler der Regierung womit sich der Kreis der Diskusion wieder schließt.

-------------------------------------------
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Mark Twain

Lieben Gruß vom Capi.

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 65.540
Punkte: 87.692

31.08.2016 22:46
#34 RE: Politik Zitat · antworten

Zitat von Navajun im Beitrag #30
Zitat von Distel im Beitrag #29

Ist das sooo schwer, das Grundgesetz zu ändern, daß es in Zukunft heißt, jeder Deutsche hat hier ein Demonstrationsrecht?
So ein Schwachsinn!
1. Ja ist es
2. Menschen, die aus der Türkei kommen und hier in Deutschland leben sind auch deutsche.



Ich weiß nicht, was so schwer für uns ist, das Grundgesetz bzl. des Demontstrationsrechts zu ändern, 2/3 des Bundestags und 2/3 des Bundesrates stimmen zu und schon sind wir durch! Oder?

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

monna ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2016 20:44
#35 RE: Politik Zitat · antworten

Das Grundgesetz kann und soll nicht einfach aufgrund eines gefühlten Demonstrationsrecht geändert werden.

Wir in Deutschland haben das Demonstrationsrecht und es gilt für alle, soweit es im legitimen und gesetzlichen Rahmen stattfindet. Das braucht keinerlei Änderung.

Und das ist für mich auch gut so.

Jeder Mensch, der legal in Deutschland lebt, darf und soll seine Meinung offen kundtun, egal welcher Herkunft er ist. Wenn wir anfangen "auszusortieren" wer darf und wer nicht, sind wir m.M. nach ganz arm und haben die deutsche Vergangenheit vergessen. Aber wir leben heute und wissen doch eigentlich alles besser oder doch nicht?

Unsere Verfassung beinhaltet das demokratische Grundgesetz.

Was wir machen, ist Jammern auf höchstem Niveau... Die Erklärung muss ich mir sparen, ihr wisst alle, was ich meine...

Kritik üben an der Politik empfinde ich trotzdem als legitim, darf und muss sein.

Es liegen viele Dinge im Argen. Aber das ist, so glaube ich, ein anderes Thema.

Ich meine hier nur z.B.: Die für mich so verhasste Lobby, egal in welchem Wirtschaftsbereich, die Einfluss auf unsere Regierung hat, gibt mir als Bürger keine Chance auf Mitbestimmung.

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 65.540
Punkte: 87.692

17.09.2016 22:29
#36 RE: Politik Zitat · antworten

ist in meinen Augen ja auch gar nicht verkehrt, Deine Meinung, Monna, das Demonstrationsrecht ist ein hohes Gut undjeder Deutsche soll hier das Recht haben zu demonstrieren für oder gegen Sachen, die ihm hier nicht gefallen oder die er hier haben möchte!
Wenn sich hier bei uns aber Menschen zusammenrotten, um für oder gegen Sachen zu demonstrieren, die ihnen in einem anderen Land nicht passen oder die sie dort haben möchten, dann finde ich das nicht richtig, dann sollen sie demonstrieren so lange sie wollen, aber bitte in dem Land, um das es geht!!!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor