Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 311 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Allgemeine Themen,die woanders nicht hinein passen
Navajun Offline



Beiträge: 58
Punkte: 307

12.07.2016 12:03
#1 Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Huhu!

Da ich in Kürze umziehe, mache ich mir gerade seit Längerem mal wieder Gedanken um Versicherungen. Zum Beispiel werde ich jetzt erstmals eine Hausratsversicherung abschließen!
Etwas, wo ich aber noch zögere, ist eine Rechtsschutzversicherung. Eigentlich finde ich es sehr sinnvoll, dass man bei Problemen mit der Justiz etwas abgesichert ist, aber andererseits kann ich mir nur schwer vorstellen, aus Versehen in so eine Situation zu geraten? Anders als zum Beispiel mit einem Hausbrand oder Ähnlichem, was ja jedem passieren kann.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr so eine Versicherung?

tweety Offline




Beiträge: 14.972
Punkte: 28.508

12.07.2016 13:11
#2 RE: Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Logo!

Wenn der Baum meines Nachbarn auf mein Haus kracht, Dach kaputt, Nachbar macht " Pech gehabt" und zahlt nichts, dann nehme ich mir einen Rechtsanwalt, den meine RV vermutlich bezahlen wird.

RV bezahlt aber keine Familien- und Erbsachen. Dafür ist sie nicht teuer. Preise und Leistungen kann man im Internet vergleichen.

HausratVers., tja, wenn du nicht viel von Wert hast, brauchst du keine.
Wenn doch, dann schon uuuund: eine ElementarVers. gleich dazu. Das wird aber teuer.

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

patata Offline

Moderator
Ehrenmitglied


Beiträge: 93.899
Punkte: 209.816

12.07.2016 13:44
#3 RE: Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Hausratversicherung würde ich immer abschließen. Ich habe eine mit Glas- und Elementarversicherung und zahle 15€ im Monat.
Rechtsschutzversicherung hatte ich noch nie, hätte ich auch noch nie gebraucht und habe ich auch nicht vor abzuschließen...

__________________________________________________________

Es grüßt der Wattwurm
__________________________________________________________

Moni Offline

Co-Administrator


Beiträge: 146.871
Punkte: 18.487

12.07.2016 20:53
#4 RE: Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Hausrat und Haftpflicht sind Pflicht (man weiß ja nie)

Rechtschutzversichert sind wir nur für das Auto .

Nach etwa 32 Jahren haben wir jedoch nichts davon in Anspruch nehmen müßen - behalte sie aber trotzdem.

----------------------------------------------------------------



Es einen jeden Menschen Recht zu machen - Ist eine Kunst die kann keiner schaffen !

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 92.731
Punkte: 169.398

12.07.2016 23:04
#5 RE: Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Hausratversicherung ist für mich auch Pflicht, wir wohnten hier erst ein Jahr, da wurde eingebrochen. Hauptschaden neben einiges an Schmuck und Bargeld waren Terrassentür und Schlafzimmerfenster. Terrassentür bekamen sie nicht aufgebruchen, doch waren 12 enorme Hebelspuren an Tür und Rahmen vorhanden. Man stieg dann ins Schlafzimmer ein, Holzfensterrahmen total zersplittert, Außenputz ums Fenster reparaturbedürftig.
War ich froh, daß ich die Hausrat-Versicherung hatte, man bedenke auch gewisse Wasserschäden, die übernommen werden, Glasbruch pp.
Ja, wir haben auch eine Privathaftpflichtversicherung, war früher sehr wichtig, als unsere Töchter noch Kinder waren, aber die haben wir nie gekündigt, auch wir können im Alter mal was übersehen, es genügt, wenn wir in Gedanken über die Straße latschen und so einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursachen.
Eine Rechtschutzversicherung? Nie gehabt und brauchen wir auch nicht. Wenn wir im Recht sind, nehmen wir uns einen Anwalt und die unterlegene Partei zahlt am Ende dann auch unsere Anwaltkosten!

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

Basti89 Offline



Beiträge: 30
Punkte: 132

13.07.2016 14:47
#6 RE: Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Ein absolutes Muss ist natürlich die Haftpflichtversicherung, aber ich gehe mal davon aus, dass du die sowieso hast. Wenn man dann die ganzen Auto-Versicherungen außen vor lässt und nur im Wohnbereich bleibt:

Hausrat - Ich würde zu einem "Ja" tendieren. Es gibt natürlich immer Lebensstile, wo man Ausnahmen machen kann. Wenn du in deiner Wohnung nur eine Matratze und eine Tasse hast, brauchst du sowas natürlich nicht. Aber ein "ausgewachsenes" Haus mit Familie drin sollte schon versichert sein. Falls du wertvolle Sammlungen oder Ähnliches hast, wird dir so eine Art Versicherung auch etwas Ruhe ins Gemüt bringen :)

Rechtsschutz - Ich persönlich habe eine. Nicht weil ich mir Sorgen mache, sondern weil ich es schon zu oft in meinem Bekanntenkreis erlebt habe, dass sich jemand wegen irgendeiner Lapalie in Schulden oder sonstige Probleme stürzen musste. Und das natürlich ohne eigenes Verschulden. Es ist mir einfach zu heikel, das zu riskieren. Auch wenn ich in meinem Alltag nicht wirklich mit dem Gesetz oder der Rechtsprechung in Berührung komme :D

Noch ein zusätzlicher Tipp: Es lohnt sich (wie inzwischen fast überall) auch bei Versicherungen, Vergleiche zu machen. Portale wie Verivox haben inzwischen ganze Info-Seiten zu Themen (auch zur besagten Rechtsschutzversicherung -> http://www.verivox.de/rechtsschutzversicherung/) und helfen dir, gute Angebote zu finden. Natürlich ist es auch clever, bei einem Versicherer, bei dem du schon Kunde bist, nachzuhaken und dich nach Sonderkonditionen oder Rabatten zu erkundigen.

Hals- und Beinbruch

Änne Offline




Beiträge: 8.924
Punkte: 7.990

16.07.2016 15:54
#7 RE: Rechtsschutzversicherung - Pro und Kontra Zitat · antworten

Hausrat- und Privathaftpflicht habe ich immer schon. Rechtschutz allerdings auch. Mein Vater hat mir schon vor 40 Jahren gesagt - als Autofahrer stehst Du immer mit einem Bein im Gefängnis .

Ich habe ein Rechtsschutzpaket. Schließlich kann man auch schon mal mit dem Nachbarn Ärger haben oder wer zur Miete wohnt mit dem Vermieter. Schadensersatzforderungen z. b. bei Urlaubsveranstaltern usw. Sozialrecht ist dabei auch versichert. Man muss sich das anschauen. Ist bei den Versicherern unterschiedlich.

Was grundsätzlich auch nicht versichert ist, das ist Urheberrecht. Wenn Ihr was aus dem PC kopiert und oder runterladet, was nicht erlaubt ist. Das passiert schon mal ob bewußt oder unbewußt. Das kann teuer werden. Also schön aufpassen.

Liebe Grüße
Änne

--------------------------------------------------
Lass die Vögel der Sorge ruhig über Deinem Haupte schweben, aber verhindere, daß Sie auf Deinem Haupte Nester bauen

 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz