Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Stübchen

Ein Forum zum Plaudern und Spaß haben

  Spiele   Forum Übersicht   Suche   FAQ   Registrieren   Login   Chat   Online?   Mitglieder   Landkarte   Inhaltsverzeichnis   Das Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 203 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
  Allgemeine Themen,die woanders nicht hinein passen
Chessy Offline



Beiträge: 45
Punkte: 205

24.09.2015 19:46
#1 Mitleid, werden wir so belogen und betrogen ? Zitat · antworten

Die Britin Jennifer Morgan hatte weltweit viele von europäischen Spendengeldern finanzierte Waisenhäuser aufgesucht.
Ihr aus diesen Besuchen resultierender Bericht ist so schockierend , dass ihn bislang nicht eine vom
Spendensammeln lebende deutsche Organisation aufgegriffen hat.
Ein Heer von Wohltätigkeitsorganisationen, Freiwilligen und Urlaubern, die helfen wollen,
wird demnach systematisch betrogen.
Von Asien über Afrika bis Lateinamerika fand die britische Kinderschutzexpertin Waisenhäuser,
die nur einem Zwecke dienen : das schlechte Gewissen wohlhabender Europäer zu befriedigen.
In Haiti, wo es schon vor dem verheerenden Erdbeben mehr als 6OO (!) Waisenhäuser gab,
sollte sie aufgrund ihrer beruflichen Ambitionen für Eltern nach Kindern suchen , die in den Wirren des
Erdbebens voneinander getrennt wurden.
Der Direktor eines Waisenhauses verjagte sie mit den Worten:> Hören Sie endlich damit auf ,
Kinder wieder zu ihren Eltern zu bringen, Sie zerstören damit nur mein Geschäft ! <.
In Kambodscha verdoppelt sich die Zahl der in Waisenhäusern lebenden Kindern alle fünf Jahre,
obwohl mindestens ein Elternteil lebt und auch für die Kinder aufkommen könnte.
Das Kinderhilfswerk der Vereinigten Nationen ( UNICEF ) berichtet darüber, dass es Waisenhäuser gibt,
in denen man solche Kinder vorsätzlich hungern lässt.
Der Grund: Sie müssen bedürftig und erbärmlich aussehen, wenn sie den Touristen mit dem schlechten
Gewissen vorgeführt werden, um so den Weg zur Brieftasche abzukürzen.

Sie hat früher über solche Fälle berichtet , geändert hat sich seither offenkundig nichts.

Mit freundlichem

Gruß

Chessy

Distel Offline

Ehrenmitglied


Beiträge: 92.733
Punkte: 169.404

25.09.2015 22:17
#2 RE: Mitleid, werden wir so belogen und betrogen ? Zitat · antworten

Hallo Chessy, gib doch bitte mal einen Tipp, wo man diesen schockierenden Bericht der Jennifer Morgan nachlesen kann.

--------------------------------------------
Mit einem Gruß vom Distel



BEGINNE DEN TAG MIT EINEM LÄCHELN, DANN LÄCHELT ER ZURÜCK !

tweety Offline




Beiträge: 14.974
Punkte: 28.514

26.09.2015 19:15
#3 RE: Mitleid, werden wir so belogen und betrogen ? Zitat · antworten

Mensch Mensch! Ich würde diesen Bericht auch gerne nachlesen!

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

Chessy Offline



Beiträge: 45
Punkte: 205

27.09.2015 15:43
#4 RE: Mitleid, werden wir so belogen und betrogen ? Zitat · antworten

Ich habe es aus dem Buch " Albtraum Zuwanderung " von Udo Ulfkotte.

Teil V, Seite 270.

www.Albtraum-Zuwanderung.de

finde ich all diese weiterführenden Quellen nicht mehr.

Ulfkotte, der über Jahre hin berufsbedingt, Bundeskanzler,Außenminister und Bundespräsidenten begleitete,

hatte bislang sechs Hausdurchsuchungen wegen des Verdachts auf Verrat von Dienstgeheimnissen , weil er die

Öffentlichkeit über Dinge unterrichtet, die nach Auffassung von Politik und Behörden eher geheim bleiben sollten.!!



Herzliche Grüße von

Chessy

tweety Offline




Beiträge: 14.974
Punkte: 28.514

28.09.2015 21:03
#5 RE: Mitleid, werden wir so belogen und betrogen ? Zitat · antworten

Dankeschön Chessy, ich les mich mal rein.

#########################################
Liebe Grüße von "Tweety"

Frauenbad »»
 Sprung  
Bewertungen zu das-stuebchen-forum.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz